• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Computerkursus: Mit 72 Jahren in die digitale Welt

07.03.2012

FRIESOYTHE Geduldig sitzt Jacky Khew am Computer und erklärt Johanna Behrens die Welt von Facebook. Behrens ist bereits Mitglied im sozialen Netzwerk, aber so richtig kennt sie sich dort noch nicht aus. Deshalb möchte sie wissen, wie sie Bilder hochlädt, um ihr Profil etwas aufzupeppen. Jacky öffnet die Seite und erklärt Schritt für Schritt, wie die 72-Jährige vorzugehen hat. Die schreibt sich fleißig alles auf, um es zu Hause gleich in die Tat umzusetzen.

Die Friesoytherin, die am Kursus „Ran an den Computer“ in den Berufsbildenden Schulen (BBS) an der Thüler Straße teilnimmt, ist froh über dieses Angebot. „Mein Sohn und meine Enkel haben keine Zeit und Muße, mir das noch beizubringen. Deshalb bin ich hier“, sagt Johanna Behrens. Mit ihr sitzen am Dienstag noch elf weitere Senioren im Computerraum der Schule. Alle werden einzeln von Schülern der zweijährigen Berufsfachschule Kaufmännischer Assistenten für Wirtschaftsinformatik unterrichtet – kostenlos. Heiner Bahlmann, Lehrer an der Berufsschule, erklärt: „So haben alle etwas davon, die Senioren, für die dieser Kursus ins Leben gerufen wurde, lernen den Umgang mit dem Computer, und die Schüler schlüpfen einmal in die Rolle des Lehrers.“

Die Betreuung der Schüler ist unterschiedlich – manche Senioren, wie Behrens, sind schon relativ fit im Umgang mit dem PC. Andere hingegen, so Bahlmann, seien absolute Laien. „Die Schüler stellen sich auf die Teilnehmer ein und betreuen sie individuell“, sagt Bahlmann. So möchte der eine wissen, wie Dateien anzulegen und zu verwalten seien, die andere hingegen möchte lernen, wie sie mit dem Programm Skype umzugehen hat. Nach zwei Stunden Unterricht rauche dem ein oder anderen schon mal der Schädel, wie Bahlmann berichtet. Auch Johanna Behrens hat nach zwei Stunden genug gelernt. Normalerweise gehe sie am Tag eine halbe Stunde online und schaue bei Facebook rein, meint die Rentnerin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Etwas mehr Zeit“ verbringt Jacky Khew im Netz, gibt er schmunzelnd zu. Behrens hat einen Ratschlag für ihn, bevor sie sich auf ihr Fahrrad schwingt und nach Hause fährt: „Öfter mal abschalten und an die frische Luft gehen, das tut gut.“ 

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.