• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Nachwuchs für die Zukunft der Region

12.03.2015

Friesoythe Der Fachkräftemangel ist auch hier im Nordkreis ein großes Problem. Das haben auch die Mitglieder der Handels- und Gewerbevereine aus Friesoythe und Bösel längst erkannt. Um dem entgegenzuwirken, planen die beiden Vereine nach der Premiere 2013 in Bösel erneut eine Ausbildungsbörse. Unter dem Slogan „Jung-Bildung-Beruf“ findet diese am Freitag, 17. Juli, von 10 bis 17 Uhr im Forum am Hansaplatz in Friesoythe statt.

„Eine qualifizierte Ausbildung bedeutet Zukunft nicht nur für die Auszubildenden, sondern auch für unsere Betriebe und unsere Region. Qualifiziertes und leistungsbereites Personal ist der Schlüsselfaktor zum Erfolg eines Unternehmens“, sagte Markus Block vom HGV Friesoythe, als er jetzt gemeinsam mit Thomas Slaghekke (HGV Friesoythe) und Matthias Schöning (HGV Bösel) die Börse den Vertretern der Schulen aus den beiden Orten vorstellte.

50 Betriebe werden am 17. Juli erwartet

Jung-Bildung-Beruf heißt die Ausbildungsbörse, die die Handels- und Gewerbevereine Friesoythe und Bösel gemeinsam organisieren. Diese findet am Freitag, 17. Juli, von 10 bis 17 Uhr im Forum am Hansaplatz statt. Der Eintritt ist frei.

Die Schulen spielen nämlich eine zentrale Rolle, denn alle potenziellen Schüler der Schulen aus Bösel, Friesoythe und umzu sollen die Chance bekommen, Kontakte und Informationen direkt von den Betrieben zu ihrem Wunschberuf zu erhalten. Die Betriebe können sich vorstellen, um auf diese Weise passende Auszubildende und Praktikanten zu finden. „Morgens können sich die Schüler in Ruhe bei uns umschauen und gerne am Nachmittag mit ihren Eltern wiederkommen“, sagte Schöning.

„Wir erwarten über 50 Betriebe aus Wirtschaft und öffentlichem Dienst. Bislang haben schon 21 Unternehmen zugesagt“, so Block. Es werde ein breites Spektrum an Berufen angeboten. Beginnend mit einem Praktikum in Betrieben über die klassische Ausbildung bis hin zu einem Studium sei alles dabei. Unterstützt wird die Ausbildungsbörse von den Schulen (Albertus-Magnus-Gymnasium, BBS Friesoythe, Realschule Friesoythe, Oberschule Altenoythe und Oberschule Bösel), der Arbeitsagentur und den Kammern.

Mitmachen kann jeder Betrieb aus Friesoythe, Bösel und dem Umland. Eine HGV-Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Interessenten können sich direkt an die Vorstandsmitglieder der Handels- und Gewerbevereine Friesoythe und Bösel wenden oder sich per E-Mail bei Thomas Slaghekke (info@fat-technik.de) melden.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.