• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

St. Jakobus: Neue Räume feierlich eingeweiht

25.06.2016

Ramsloh Die Errichtung einer Kinderkrippe im Kindergarten St. Jakobus im Saterland hat weniger Kosten verursacht als zunächst kalkuliert. Wie Pfarrer Ludger Fischer von der katholischen Kirchengemeinde St. Jakobus – dem Träger des Kindergartens – bei der feierlichen Einsegnung am Freitagnachmittag sagte, liege man knapp über 200 000 Euro. Geschätzt worden waren die Kosten auf 225 000 Euro.

Nach einem von ihm zelebrierten Einweihungsgottesdienst begrüßte er die geladenen Gäste, unter anderem von der Gemeinde, dem Kirchenausschuss, Pfarreirat, dem Architekturbüro Norrenbrock sowie Nachbarn, Elternvertreter, Erzieherinnen und Kindergartenleiterinen aus dem Saterland.

Wie berichtet, war im Oktober 2015 mit den An- und Umbauarbeiten begonnen worden. Das Dachgeschoss wurde ausgebaut, in das eine Regelgruppe zieht. Der Bereich, den die Regelgruppe im Erdgeschoss genutzt hatte, wurde für die Krippe hergerichtet. Entstanden seien in der Krippe unter anderem, so Fischer, ein großer Spielraum, Waschgelegenheiten und Toiletten, ein Ruheraum und ein Spielplatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Regelgruppe sind im Obergeschoss unter anderem ein Sanitärraum, eine Küche mit Frühstücksbereich, ein großer Gruppenraum und eine Notfalltreppe geschaffen worden, von der aus die Kinder direkt den Spielplatz erreichen können. Die Umsetzung sei reibungslos verlaufen. Jetzt, so Fischer, seien nur noch kleine Restarbeiten nötig. Er lobte in dem Zusammenhang die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

Das Kompliment gab der stellvertretende Bürgermeister Leonhard Rosenbaum gerne zurück. „Das ist jetzt die fünfte Kinderkrippe im Saterland. Wir könne nur dankbar sein, dass die Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde so gut verlaufen ist. Alle Krippen und Kindergärten werden sehr gut angenommen. Das spricht für das Personal“, so Rosenbaum.

Die Leiterin der Kindertagesstätte, Marlene Fortwengel, bedankte sich besonders bei ihrem Team, das hervorragende Arbeit geleistet und ehrenamtlich mitgeholfen habe. „Es wird gut werden, davon bin ich fest überzeugt“, sagte sie mit Blick auf den Start der Kinderkrippe und ihr Team.

Vier neue Kräfte wurden für die Krippengruppe, die integrativ geführt wird, eingestellt: die Erzieherinnen Melanie Dicken, Marina Nording, Stefanie Stammermann sowie die heilpädagogische Fachkraft Sandra Olliges.

Karsten Fugel und Anke Tebben, Leiter der Nikolaus-Gruppe Ramsloh, überreichten jeweils an den kommunalen Kindergarten „Pusteblume“ in Ramsloh und den katholischen Kindergarten St. Jakobus einen symbolischen Scheck in Höhe von 500 Euro. Entgegen nahmen diese Marlene Fortwengel und Christina Heese („Pusteblume“).

Zwölf Kinder werden die Krippengruppe besuchen. Ab dem 1. Juli gehe es so langsam los, sagte Fischer. Der eigentliche Betrieb beginnt dann am 1. August.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.