• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Neues für den Kindergarten

24.07.2019

Die Kinder des Kindergartens St. Johannes in Markhausen können sich freuen: Der Förderverein hat wieder investiert. Angeschafft wurden etwa neue Bauelemente für die Turnhalle und ein neues Sofa für den Flur.

Aber auch für Ausflüge wurde etwas besorgt: Ein neuer faltbarer Bollerwagen begleitet die Kinder und die Erzieherinnen nun bei längeren Ausflügen.

Für Begeisterung beim Spielen dürften zudem eine neue Spielküche aus Holz sorgen. Und wenn beim Spielen in der Puppenecke mal jemand nicht mehr stehen mag, ist das nun auch kein Problem mehr: Es gibt nun Sitzmöbel für die Puppenecke.

Auch für die kleinsten Besucherinnen und Besucher gibt es neue Sachen: Sie freuen sich über einen Arztkoffer, ein Balancierspiel und Holzspielzeug.

Finanziert wurden diese Anschaffungen vom Förderverein des St. Johannes Kindergartens und Krippe Markhausen. Die Einrichtungsleiterin von St. Johannes, Karin Hillen, dankte allen Eltern und dem Förderverein für die Unterstützung. Auch der Förderverein dankte allen, die zur Verwirklichung der Projekte beitragen. Nur so sei die Unterstützung für den Kindergarten und die Krippe möglich.

Der Förderverein weist bereits auf die nächste Aktion hin: Der Erntedankbasar findet am Samstag, 21. September, statt. Hierzu laden die Mitglieder schon einmal herzlich ein.

Die Mitarbeiterinnen des Friesoyther Fröbel-Kinderhauses haben große Pläne: Sie wollen den Kindergarten durch den Kneippbund zertifizieren lassen.

Denn seitdem Henriette Langkau die Leitung des übernommen hat, sind auch die Grundsätze der Gesundheitslehre nach Kneipp in die Friesoyther Kita eingezogen. Die Leiterin ist wie ihre Mitarbeiterin Tanja Liebenau ausgebildete Kneipp-Erzieherin. Gemeinsam vermitteln sie den 55 Kindern der Einrichtung spielerisch einen gesunden Lebensstil, der auf den Lehren der Kneipp-Medizin basiert.

Eine Voraussetzung für die Zertifizierung ist, dass mindestens die Hälfte der Erzieherinnen der Einrichtung ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm zu den Inhalten der Kneippschen Gesundheitslehre absolviert hat. Dass nun fünf weitere Erzieherinnen vom Kinderhaus an diesem Programm teilnehmen können, hat die IKK classic möglich gemacht. Im Rahmen ihrer Initiative „Die Kleinen stark machen“ bezuschusst die Krankenkasse die Ausbildungskosten mit 2100 Euro.

„Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindergärten und Kitas haben oft tolle Ideen zur Stärkung der Gesundheitskompetenz bei Kindern, leider scheitert die Umsetzung aber häufig am Geld“, sagt Markus Schrader, Regionalgeschäftsführer bei der IKK classic in Celle. „Damit das nicht passiert, haben wir in Niedersachsen die Initiative zur Unterstützung von Gesundheitsprojekten in Kindertageseinrichtungen ins Leben gerufen.“

Mit der Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen garantiert das Fröbel-Kinderhaus, dass Gesundheitsbildung auch in den nächsten Jahren wichtiges Thema bleibt und die Förderung gut angelegt ist. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Bewerbung überzeugen konnten“, sagt Henriette Langkau, „die Finanzierung der Weiterbildungsmaßnahme ist gesichert, jetzt können wir die nächsten Schritte planen.“

Gesundheit spielt im Fröbel-Kinderhaus, das in der Krippengruppe Kinder bis drei Jahren und in zwei Kindergartengruppen Drei- bis Sechsjährige betreut, eine herausragende Rolle. So wird viel Wert auf ein vollwertiges Frühstück und das täglich frisch gekochte Mittagsessen gelegt. Häufig kommt Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten auf den Tisch. Auf dem Wochenplan stehen regelmäßig gemeinsame Ausflüge ins Schwimmbad und einen nahegelegenen Privatwald.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.