• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Grundschule: Tiedeken übergibt die Leitung

06.07.2019

Neuscharrel Der Förderverein der Grundschule Neuscharrel hat nun ein Abschiedsfest für die scheidenden Lehrkräfte veranstaltet. Dies war zugleich das Willkommensfest für den neuen Schulleiter Webbe Heinze und die neuen Schüler.

Um 15 Uhr trafen sich die sieben bisherigen Schüler mit den acht Kindern, die nach den Ferien eingeschult werden, den Eltern und den Lehrerinnen sowie dem neuen Schulleiter für einen Ausflug zum Spielplatz des Caritas-Vereins Altenoythe. Dort konnten sich alle in entspannter Atmosphäre kennenlernen. Zurück in Neuscharrel wurde die Gruppe vom Förderverein der Grundschule Neuscharrel, dem Elternrat und Ortsvorsteher Stefan Fuhler sowie von den Geschwisterkindern der Schüler beim Grillplatz empfangen.

Gerd Meemken vom Elternrat sprach seinen herzlichen Dank an die Lehrpersonen aus für ihren Einsatz in Neuscharrel. Die Kinder würden es sehr schade finden, dass sie ihre Lehrerinnen, die außerordentlich beliebt seien, verabschieden müssen. Die Kinder überreichten jeder Lehrerin als Erinnerung zum Abschied eine selbst gebastelte Collage.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein besonderer Dank ging an Angelika Tiedeken für das Konzept „Wurzeln und Flügel“, das ermöglicht hat, die Grundschule weiterführen zu können. Hier wurde auch Stefan Fuhler gedankt, der sich als Ortsvorsteher mit dafür stark gemacht habe. Sehr wichtig sei der Dank an die Eltern, die der Schule ihr Vertrauen geschenkt haben. Somit könne das neue Schuljahr mit 15 Kindern starten.

Tiedeken stellte ihren Nachfolger Heinze vor. „Wir sind froh, dass sich hier der Schlüssel nicht für immer umdreht“, sagte Tiedeken. Heinze, der zuletzt 16 Jahre in Delmenhorst tätig war, freut sich auf die neuen Aufgaben. „Den Schlüssel der Schule habe ich bereits bekommen. Nun heißt es erst einmal ankommen“, sagte Heinze.

Eine Lehrerin bleibt für den Sport- und Schwimmunterricht an der Schule. Eine weitere Lehrkraft mit zehn Stunden wird noch dazukommen, so dass alle Unterrichtsstunden für die Schüler nach den Sommerferien abgedeckt sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.