• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Prachtwand verbarg unbequeme Alkoven

24.02.2011

CLOPPENBURG Der Eingang zum Museumsdorf Cloppenburg soll sich künftig zu einem Schmuckstück entwickeln. Einen Beitrag dazu leistet nun eine Alkovenwand aus einem alten Bauernhaus – datiert auf 1780/90 – „eine kulturhistorische Kostbarkeit“, wie Museumsdirektor Professor Dr. Uwe Meiners am Mittwoch in einem Pressegespräch sagte.

Möglich wurde der Erwerb der Wand aus dem Rheiderland dank der Unterstützung durch die VR-Stiftung, die dem Museum beim Kauf der Wand mit 10 000 Euro unter die Arme griff.

Die sehr gut erhaltene Wand stammt aus einem wohlhabenden Haushalt aus Landschaftspolder. Der fruchtbare Boden in dieser Region sorgte dafür, dass die dortigen Bauern sich nach bescheideneren Anfängen große Bauerhäuser leisten konnten.

Die viergliedrige Butzenwand mit Stubentür und Glasschrank bot zwei Schlafstellen. Deren Größe lässt zunächst stutzen, Professor Dr. Meiners klärt aber schnell auf: „Hier wurde im Sitzen geschlafen.“ Das Besondere an der Wand, die nun in der Münchenhausenscheune zu sehen ist, ist die Bemalung mit der Darstellung von Szenen aus dem letzten Teil der Josefsgeschichte aus dem Alten Testament – erstaunlich, sei doch biblischer Bilderschmuck am reformierten Dollart eher selten gewesen, so Meiners. Ausnahmen bildeten Themen, die für die calvinistisch geprägten Menschen dort höchste Priorität besaßen. Forschungen sollen nun ergeben, welche grafischen Vorbilder der Maler für seine Motive hatte.

Das Haus war in den 1970er Jahren abgerissen worden, die Butzenwand ging in den Kunsthandel, tauchte vor zwei Jahren wieder auf und wurde dem Museumsdorf zum Kauf angeboten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.