• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Generalversammlung: Prävention statt Abschreckung

25.04.2017

Gehlenberg Alkohol und Drogen auch Medikamente, Glücksspiele und elektronischen Medien. All das kann eine Sucht auslösen. In allen Altersstufen, in allen Bevölkerungsschichten. Allerdings: Die größte Anzahl der Suchtkranken ist unter den 50- bis 59-Jährigen zu finden, zumeist männlich. Katherina Thesing von der Edith Stein-Stiftung in Cloppenburg, die im gesamten Landkreis, besonders in Schulen, für diese Arbeit zuständig ist, war Referentin auf der Generalversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) Gehlenberg und hatte einige Fakten über Sucht parat.

Sie verwies zum Beispiel auf stetige Steigerungen bei der Zahl von Süchtigen, wobei der exzessive Alkoholgenuss an erster Stelle stehe, so die Referentin. Die Entwicklung zur Sucht sei sehr oft in besonderen Lebenssituationen begründet. Krankheiten, Stress am Arbeitsplatz, familiäre Probleme oder Konflikte verschiedener Art könnten den Suchtprozess fördern. Typischen Suchtmerkmale: Kontrollverlust, starkes Verlangen, Entzugssymptome, fortdauernder Gebrauch und Vernachlässigung von Pflichten sowie Steigerung der Dosis.

In dieser Situation habe die Prävention eine besondere Aufgabe. Setzte man in früheren Jahren noch verstärkt auf Abschreckung durch entsprechende Fotos oder durch Aufklärung über die Risiken, so stehe heute die Stärkung der Persönlichkeit im Mittelpunkt der Präventionsarbeit. Mit zahlreichen verschiedenen Projekten werden so schon Kinder in den Schulen oder Kindergärten darauf vorbereitet, Gefahren zu erkennen und sie von sich fern zu halten. Elternhaus und Schule seien dabei zur tatkräftigen Mithilfe aufgerufen

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben dem Vortrag der Suchtexpertin standen auch Regularien auf dem Programm. In einem Jahresbericht zeigte Vorstandsmitglied Sonja Elsen die Aktivitäten des vergangenen Jahres auf. Dazu gehörten neben den religiösen Veranstaltungen wie Rosenkranzgebete, eine Wallfahrt nach Heede, eine Kreuzwegandacht und eine Maiandacht sowie der Weltgebetstag der Frauen auch die Hilfe bei Blutspendeaktionen oder beim Fastenessen. Auch die Geselligkeit kam beim Frauen- und Seniorenkarneval, bei einer zweitägigen Fahrt nach Köln, einem Grillabend, bei einer Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Borken und bei der Adventsfeier nicht zu kurz. Elke Wilken legte anschließend den Kassenbericht vor.

Da Sonja Elsen nach zehnjähriger Mitarbeit und aus persönlichen Gründen aus dem Vorstand ausscheidet, übernimmt Rita Reiners künftig die Aufgabe der Schriftführerin. Zudem wirken künftig Ingrid Hodes und Maria Steenken als neue Mitarbeiterinnen mit.

Für die nächste Zeit kündigte Vorsitzende Maria Esters einige Termine an und bat auch um Vorschläge für gewünschte Aktivitäten.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.