• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Stichwahlen in drei Gemeinden entschieden
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

Wahlen In Westerstede, Rastede Und Molbergen
Stichwahlen in drei Gemeinden entschieden

NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Seit 20 Jahren wird getobt und gespielt

14.05.2019

Ramsloh Zu einem Tag der offenen Tür laden der Kindergarten „Pusteblume“ und die Kinderkrippe „Lünikenääst“ alle interessierten Familien für Sonntag, 19 Mai, von 14 bis 17 Uhr in die Kindertagesstätte an der Mootzenstraße 30 in Ramsloh ein. Für Spiele wird das Spielemobil sorgen. Zudem gibt es eine Hüpfburg, einen Tobewurm, Mega-Lauf-Bälle und Ponyreiten. AOK-Präventionsberaterin Barbara Wurst wird den Kindergarten gegen 15 Uhr auszeichnen, der seit drei Jahren das Thema Gesundheit im Rahmen des AOK-Programms „JolinchenKids“ umsetzt. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Die noch einzige kommunale Kindertagesstätte feiert den 20. Geburtstag und die angegliederte Kinderkrippe „Lünikennääst“ blickt auf ihr fünfjähriges Bestehen zurück. 113 Kinder besuchen den Kindergarten, 15 Kinder die Kinderkrippe. Betreut werden sie von insgesamt 18 Fachkräften; des Weiteren gibt es zusätzliche Fachkräfte des Quick-Förderprogramms und eine hauswirtschaftliche Fachkraft.

Der Kindergarten wurde mit dem Kindergartenjahr 1998/1999 in Betrieb genommen und am 13. Dezember 1998 feierlich eingeweiht. An diesem Tag erhielt die Einrichtung auch ihren Namen. Gestartet wurde der Betrieb mit zwei Regelgruppen, vier Fachkräften und Öffnungszeiten von 8 bis 12 Uhr.

Drei Jahre später kam eine dritte Regelgruppe hinzu und die Betreuungszeiten wurden stets den Bedarfen der Elternschaft angeglichen, so dass die Betreuungszeit von 7 Uhr bis 14 Uhr ermöglicht wurde. Auch der Mittagstisch wurde zeitnah eingerichtet.

Heute gibt es in der Kita neben der Kinderkrippe mit 15 Kindern drei Vormittagsgruppen (eine davon als Ganztagsgruppe), eine Integrationsgruppe am Vormittag und eine Nachmittagsgruppe. Die Betreuungszeiten erstrecken sich von 7 bis 17.30 Uhr. 2013 hat die Gemeinde den Kindergarten um eine eingruppige Krippe erweitert, die am 20. September 2013 eingeweiht und auf den Namen „Lünikenääst“ (Spatzennest) getauft wurde.

In den 20 Jahren hat sich die Entwicklung der Kita stets nach den Bedarfen der Eltern und Kinder gerichtet und die pädagogischen Angebote und Nutzungen der Räumlichkeiten wurden ständig verbessert. „Die starken Veränderungen der Gesellschaft machten es notwendig, auch in der Kindergartenarbeit den Belangen des Bildungssystems und den Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden“, betont Leiterin Silvia Beelmann.

So erstellten die Mitarbeiterinnen 2001 ein QM-Handbuch, in dem alle Tätigkeiten und Abläufe festgehalten wurden. 2015 wurde das Leitbild neu überarbeitet und fortgeschrieben.

Wesentliche Schwerpunkte der Kita sind Wald- und Naturerfahrungen durch Waldtage beim Hollener See und gemeinsame Waldspaziergänge mit den Eltern, die Sprache, vermittelt durch die Teilnahme am Projekt „Wir machen die Musik“, und die „gewaltfreie Kommunikation“. Ebenfalls wichtig: bewegungsorientierter Tagesablauf, Kooperation mit der Grundschule, dem benachbarten Schwimmbad und der Tennishalle sowie gesunde Ernährung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.