• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Haupt- und Realschule: Nach 152 Jahren Lehrtätigkeit feierlich verabschiedet

05.07.2018

Ramsloh Insgesamt 152 Jahre Lehrtätigkeit haben Schulleitung, Lehrer und Schüler der Haupt- und Realschule Saterland zum Schuljahresende feierlich verabschiedet. Gleich vier Lehrpersonen wurden in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Mit Maria Reiners, Vera Tieke, Hubert Lobers und Willi Berssen verlassen vier Urgesteine ihre Schule in Ramsloh. Alle vier galten dort als sogenannte „Zehnkämpfer“, die allesamt zahlreiche Fächer unterrichteten und sich allesamt weit über das übliche Maß hinaus engagierten.

Als dienstältester Lehrer geht Willi Berssen in den Ruhestand. Er kam im Februar 1975 an das Schulzentrum Saterland und unterrichtete dort hauptsächlich Physik, Mathematik, Erdkunde und Sport. Im Saterland ist er nicht nur den Schülern bestens bekannt, sondern auch vielen anderen Menschen im Landkreis, da er sich seit Jahrzehnten sehr aktiv um den Tischtennissport an der Schule und auch in den Vereinen kümmert. Und auch als Ruheständler bleibt Berssen der Schule in den Tischtennis-Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag erhalten.

Hubert Lobers unterrichtete seit 1982 an der Schule in Ramsloh und war seit 1999 Konrektor. Er unterrichtete hauptsächlich Mathematik, Biologie, Geschichte, Erdkunde und Wirtschaftskunde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Maria Reiners, die 1980 an das Schulzentrum kam, unterrichtete über Jahre alle Jahrgangsklassen. Sie hat Musik an der Schule zu einem Erlebnis werden lassen, indem sie Fahrten zu Musicals oder Sponsorenläufe unter dem Motto „Run for help“ organisierte oder bei „Music and more“ und vielen Theaterstücken mitwirkte.

Vera Tieke kam 1980 an das Schulzentrum und unterrichtete dort unter anderem die Fächer Kunst, Biologie und Deutsch. Sie engagierte sich bei vielen Theaterstücken, wo sie in der Regie mitarbeitete. Den Schülern bleibt sie auch durch viele tolle Aufenthalte im Schullandwohnheim auf Wangerooge in Erinnerung.

Mit einem Rosenspalier wurden die Lehrkräfte an ihrem letzten Arbeitstag von den Arbeitskollegen und den Schülern empfangen.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.