• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Hrs Saterland: Baum als Symbol der Freundschaft

23.05.2019

Ramsloh Mit einer Lehrerfortbildung im Jahr 1996 fängt alles an: Der Ramsloher Geschichtslehrer Peter Ziegler trifft dort erstmals den polnischen Deutschlehrer Slawomir Siwerski, genannt Slawek. Die beiden Männer verstehen sich prächtig und bauen ihre Freundschaft aus. Schnell werden Nägel mit Köpfen gemacht und bereits 1997 fahren die ersten 20 Schüler aus Ramsloh nach Polen.

Heute pflegen nicht nur die beiden Lehrer ihre deutsch-polnische Freundschaft, sondern auch eine ganze Schule – und sogar zwei ganze Gemeinden tauschen sich regelmäßig aus: Ramsloh und ŚSroda ŚSlaąska in der Nähe von Breslau.

Kürzlich ist der 23. Schüleraustausch zwischen der Haupt- und Realschule (HRS) Saterland und der Schule in Sroda ŚSlaąska zu Ende gegangen. 20 polnische Jungen und Mädchen waren dabei in Saterländer Familien zu Gast. Sie haben gemeinsam mit den deutschen Schülern Ausflüge nach Norderney und in die Niederlande unternommen, haben das Saterland und seine Umgebung erkundet, die deutsche Kultur und Lebensart entdeckt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Ende ging mit dem diesjährigen Austausch auch eine Ära an der HRS Saterland: Peter Ziegler wird am Ende des Schuljahres in den Ruhestand gehen und hat somit letztmals den Schüleraustausch organisiert. Seine Nachfolge treten auf deutscher Seite Miriam Kösters und auf polnischer Seite Marta Gonera an.

Bürgermeister Thomas Otto überreichte Ziegler eine Urkunde und die Ehrenmedaille der Gemeinde für seine Verdienste um den Austausch mit Polen. Anschließend pflanzte Peter Ziegler einen „Baum der deutsch-polnischen Freundschaft“ im Eingangsbereich des Schulgebäudes. „Dieser Baum ist ein Symbol unserer Freundschaft. Wir werden ihn pflegen, damit er wächst und gedeiht wie unsere Partnerschaft“, sagte Schulleiterin Astrid Fedorowicz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.