• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

40 kleine „Mäuse“ kommen unters Dach

24.07.2019

Ramsloh 25 Kindergarten- und 15 Krippenkinder werden ab August den Übergangs-Kindergarten „Rathaus-Mäuse“ im Dachgeschoss des Rathauses in Ramsloh besuchen. So werde die Krippe in der geplanten Kindertagesstätte an der Möhlenschleede in Ramsloh direkt „voll sein“, sagt Bürgermeister Thomas Otto. Neben einer Krippe wird es dort auch vier Kindergartengruppen geben – allerdings wird das Gebäude nicht vor Frühjahr 2020 fertig werden.

Türen werden eingesetzt

Dennoch wird dort seit Mai bereits fleißig gearbeitet. Mittlerweile stehen auch schon Teile der Mauern. Wie Mirko Peschke, Sachbearbeiter für Hochbau, sagt, sei es beim Bau zu einer leichten Verzögerung gekommen. „Aber selbst, wenn die Kindertagesstätte drei bis vier Wochen später fertig wird. Wir haben ja hier eine vernünftige Übergangslösung“, sagt Bürgermeister Otto, der zusammen mit Peschke vorstellt, wie weit die Arbeiten im Rathaus vorangeschritten sind. Eines vorweg: Die Arbeiten liegen laut Peschke voll im Zeitplan.

Die Malerarbeiten sind fast fertig. Die Garderobenhaken hängen bereits, die Beleuchtung wurde installiert. In dieser Woche wird noch der Bodenbelag in den Räumlichkeiten verlegt. Am Freitag oder Montag sollen die Türen, die einen Klemmschutz erhalten, eingesetzt werden. Auch die Tür, die die Räume und Büros im Dachgeschoss vom Kindergarten abtrennt – also quasi die Eingangstür zur Einrichtung – fehlt noch. Gemeindejugendpfleger Sulejman Aliev kann somit sein Büro dort behalten.

Auch Fußleisten fehlen noch in den Räumen des Übergangs-Kindergartens. Ende übernächster Woche soll, so Peschke, die kleine Küche kommen.

Möbel schon da

In den zwei Räumen für die sanitären Anlagen – einer für die Krippen- und einer für die Kindergartenkinder – fehlen noch Vinylboden, Waschbecken und Toiletten. Die Krippenkinder bekommen auch noch einen Wickeltisch.

Im Ruheraum warten bereits zahlreiche Möbel und Spielsachen auf ihren Einsatz – gleiches gilt für das Büro der Leitung. Übrigens wird die stellvertretende Leiterin des kommunalen Kindergartens „Pusteblume“ diese übernehmen, so Otto. Die Leitung der Kita an der Möhlenschleede wird ausgeschrieben, sagt der Bürgermeister.

Möbel sind auch schon im Gruppenraum für die Krippenkinder zu finden. Er sowie der für die Kindergartenkinder wirken durch die neuen Dachfenster hell und einladend. Im Kindergarten-Gruppenraum werden später dann drei Büros entstehen. Otto: „Die Pfeiler sind dementsprechend bereits gesetzt worden.“

Blauer Container

Die Kinder werden das Dachgeschoss durch das Treppenhaus beim Parkplatz erreichen. So werden die Rathausmitarbeiter weniger gestört, da es direkt am rückwärtigen Eingang und quasi abgekapselt ist. Und auch im Apfelgarten hinter dem Rathaus steht bereits ein großer blauer Container für Spielgeräte. Wenn die neue Kita bezugsfertig ist, werde ihn der Bauhof bekommen, verrät Otto. Die Holmen für die Netzschaukel sind bereits einbetoniert worden. „Die Spielgeräte kommen in dieser Woche“, sagt Peschke. Gleiches gelte für den Zaun.

Interessant ist auch, was derzeit bei den Fahrradständern beim künftigen Spielplatz entsteht. Dort werden Holzbretter so zu Bänken verschraubt, dass die Radständer nicht beschädigt werden. Die Bänke können später einfach wieder entfernt werden.

Die Baukosten für den Übergangs-Kindergarten liegen bei 100 000 Euro. Das Inventar, was extra kostet, sowie die Spielgeräte werden später in die neue Kita mitgenommen.

Start der „Rathaus-Mäuse“ ist am 7. August, zeitgleich mit dem neuen Kindergartenjahr im Kindergarten „Pusteblume“. Die ersten Augusttage hat dann das Personal vom Kindergarten, das bei den „Rathaus-Mäusen“ eingesetzt wird Zeit, um sich einzuleben und einzurichten.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.