• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Tägliche Lektüre für noch mehr Wissen

21.08.2018

Ramsloh Schon seit Jahren nimmt der Kabelhersteller Waskönig und Walter in Ramsloh an dem Projekt „AZuBi“ (Arbeit, Zukunft und Bildung) der Nordwest-Zeitung teil. Dabei bekommen Auszubildende des zweiten Lehrjahres ein Jahr lang umsonst die NWZ. Der Arbeitgeber übernimmt die Kosten.

Dieses Mal sind es 15 Azubis von Waskönig und Walter, die ausgebildet werden zu Industriekaufleuten, zum Maschinen- und Anlagenführer, Elektroniker für Betriebstechnik, Industriemechaniker und IT-Systemelektroniker. Eine Person ist dabei, die den Bachelor of Engeneering anstrebt.

Start des Ein-Jahres-Abos ist der September. Dabei dürfen die Azubis frei wählen, ob sie die NWZ als gedruckte Zeitung, als E-Paper oder als E-Paper in Kombination mit einen iPad bekommen möchten. Bei Letzterem handelt es sich allerdings um ein 24-monatiges Abo. Der Arbeitgeber bezahlt dabei nur für die ersten zwölf Monate, die Kosten für die restlichen muss der Azubi aufbringen.

Das Projekt „AZuBi“ stellte den Auszubildenden am Montag Uwe Mork, Leiter der NWZ-Privatkundenabteilung vor. Das Allgemeinwissen zu fördern, sei Ziel des Projektes, so Mork. Zudem fördere das tägliche Zeitunglesen Ausdrucksvermögen, Rechtschreibung, Lesekompetenz und Textverständnis nachhaltig. „Durch regelmäßiges Lesen nimmt man eine ganze Menge mit“, sagte Mork. Man bleibe auf dem Laufenden, was vor der eigenen Haustür, in der Region und in der Welt passiere. „Mehr Wissen bedeutete auch mehr Kompetenz im Berufsalltag“, sagte Mork. Aber Zeitung lesen solle neben dem Informieren auch gleichzeitig Spaß machen und für Entspannung sorgen.

Nach wie vor genieße die Tageszeitung zudem ein großes Vertrauen, sagte der Privatkundenleiter. Dabei stellte er die Nordwest-Zeitung als eine feste Größe in der Region heraus.

Die Teilnehmer des Projektes „AZuBi“ erhalten des Weiteren alle 14 Tage jeweils fünf Quizfragen zu größeren Themen, die in der Nordwest-Zeitung gestanden haben. Dabei gibt es immer vier Antwortmöglichkeiten. Die Gruppenauswertung umfasst dann Teilnahme und Richtigkeit der Antwort.

Das Quiz, so Mork, sei auch eine gute Kontrolle für die Azubis selber, ob sie das Wichtigste der vergangenen Tage mitbekommen hätten. Neben dem Abo erhalten die Azubis zudem die NWZ-Card und Zugriff auf das digitale Zeitungsarchiv der Nordwest-Zeitung.

Mork stellte ihnen aber auch noch den Whatsapp-Service der NWZ vor, anhand dessen sie den ganzen Tag mit Nachrichten auf dem Laufenden gehalten werden können. Am Ende lud er sie noch dazu ein, einmal an der Blattkritik in der morgendlichen Gesamtkonferenz der NWZ teilzunehmen. Diese könnte auch verbunden werden mit einer Führung durch das Hauptgebäude in Oldenburg und/oder WE-Druck.

Tanja Mikulski
Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2902
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.