• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Nach Eurofighter-Unfall
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab

NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Keine leichte Aufgabe für Jury

17.05.2019

Ramsloh Insgesamt 13 Schülerinnen und Schüler haben am Mittwochnachmittag im Rathaus Ramsloh gezeigt, wie gut sie die saterfriesische Sprache beherrschen. Dort fand die Abschlusslesung des 28. plattdeutschen und saterfriesischen Lesewettbewerbs der Oldenburgischen Landschaft statt. In fünf Altersgruppen kämpften die Sieger der Klassen 3 und 4 der Grundschulen sowie die Klassen 5 bis 10 der weiterführenden Schulen aus dem Saterland um den Sieg. Sie waren zuvor bei schulinternen Lesewettbewerben ermittelt worden.

Sieger und Platzierungen

Der saterfriesische Lesewettbewerb findet alle zwei Jahre im Saterland statt. Die Platzierungen vom Mittwoch:

Altersgruppe 1 (Klasse 3): 1. Jule Rieger (Grundschule Ramsloh), 2. Justina Lepper (Marienschule Strücklingen), 3. Johanna Wahl (Litje Skoule Skäddel)

Altersgruppe 2 (Klasse 4): 1. Leni Nordbruch (Grundschule Ramsloh), 2. Tom Henken (Marienschule Strücklingen), 3. Hanna Herman (Litje Skoule Skäddel)

Altersgruppe 3 (Klasse 5): 1. Leon Blechschmidt (Realschule), 2. Hannes Niehüser (Laurentius-Siemer-Gymnasium)

Altersgruppe 4 (Klasse 6): 1. Lena Blechschmidt (Realschule), 2. Mara Kramm (LSG)

Altersgruppe 5 (Klasse 7 bis 10): 1. Maja Henken (LSG), 2. Mattis Westerhoff (Realschule), 3. Insa Dannebaum (Hauptschule)

Zunächst begrüßten Ingeborg Remmers, Fachberaterin fürs Saterfriesische und Mitorganisatorin der Lesewettbewerbe, sowie Bürgermeister Thomas Otto Kinder, Eltern, Vertreter der Oldenburgischen Landschaft, des Heimatvereins „Seelter Buund“, Gerhard Henken von der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), die den Lääswettstriet fördert, und den stellvertretenden Landrat Bernhard Möller. Nach einem gemeinsamen Lied der Grundschüler ging es auch schon los mit den Lesungen. Die Jury mit Mechthild Kruse, Johanna Evers, Diana von Veggel, Carina Robbers und Christa Hinrichs hatte danach keine leichte Aufgabe. Denn wie Ingeborg Remmers sagte, hätten sich die Kinder schwierige und lange Texte zum Vorlesen ausgesucht. Viele Vorleser hätten auch einen Text aus dem Buch „Min Täkst foar dät Seelterlound“ ausgewählt.

In diesem sind die Ergebnisse des saterfriesischen Schreibwettbewerbs des Heimatvereins „Seelter Buund“ zusammengefasst, den er im Herbst 2017 anlässlich seines 40-jähriges Bestehens ausgelobt hatte. Beurteilt wurden Aussprache, Sinnerfassung/Betonung und Lesetechnik. Pro Kategorie konnten bis zu fünf Punkte vergeben werden.

Bevor allerdings die Sieger bekanntgegeben wurden, gab es noch einen Kaugummi-Sketch der Saterfriesisch AG, Klasse 2, der Grundschule Scharrel. Danach gab es reichlich Lob für die Leserinnen und Leser. „Es ist ganz toll, dass Ihr Euch so für die Sprache einsetzt und dass Ihr zu Hause und an den Schulen so unterstützt werdet“, sagte Dr. Michael Brandt von der Oldenburgischen Landschaft.

„Es waren sehr anspruchsvolle Geschichten dabei“, sagte Gerhard Henken (LzO) auf Seeltersk und bezeichnete die Kinder als „Meister im Lesen“. Der stellvertretende Landrat Bernhard Möller gab zu, nicht ganz so viel verstanden zu haben. „Saterfriesisch ist eine ganz wichtige Sprache, macht weiter so“, sagt er. Und auch Karl-Peter Schramm vom „Seelter Buund“ war voll des Lobes: „Ich bewundere, wie Ihr ruhig und cool ins Mikrofon gesprochen habt. Macht weiter so, dann hat die Sprache hier noch eine Chance.“

Sieger wurden in ihren Altersgruppen: Jule Rieger (Klasse 3), Leni Nordbruch (Klasse 4), Leon Blechschmidt (Klasse 5), Lena Blechschmidt (Klasse 6) und Maja Henken (Klasse 7 bis 10). Für alle Leser gab es Urkunden und das Buch „Min Täkst foar dät Seelterlound“. Und am Ende sangen alle gemeinsam das „Seelter Läid“.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2902
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.