• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Renoviert und geehrt

09.06.2016

Fleißig waren die Anlieger der Hülsberger Straße und des Oldenburger Wegs: Sie pflasterten, strichen, verglasten und putzen, um die Schutzhütte wieder auf Vordermann zu bringen.

Die Hütte war 1999 anlässlich der 125-Jahr-Feier von Petersdorf von Mitgliedern der Interessensgemeinschaft errichtet worden. Nach 17 Jahren stellten sie nun fest, dass die Schutzhütte in die Jahre gekommen war und durch Witterungseinflüsse doch arg gelitten hatte. So stand schnell fest, dass eine Sanierung notwendig sei.

Und so wurde jetzt die Pflasterung erweitert, ein neuer Fahrradständer wurde angeschafft, das Holz gestrichen und die Dachrinne erneuert. Die Seitenwände wurden zudem verglast und eine Lampe mit Bewegungsmelder installiert. Die Arbeiten wurden in Eigenleistung erledigt, dank der handwerklichen Fertigkeiten der Helfer. Vom Bezirk Petersdorf des Heimatvereins gab es einen Zuschuss von 500 Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach getaner Arbeit freuten sich Reinhold Kruse, Theo Runden, Paul Hinxlage, Berthold Künnen und Bernhard Preuth über den neuen Glanz in der Hütte.

Zur Generalversammlung begrüßte der Vorsitzende Hans-Josef Thomas die Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer der katholischen Grundschule Petersdorf.

„Wir haben jetzt 81 Mitglieder“, freute er sich. Im vergangenen Jahr konnten wieder einige Projekte gefördert werden, berichtete der Vorsitzende. So wurde etwa ein Holzpferd angeschafft. Bei mehreren Veranstaltungen war der Verein vertreten, um sich zu präsentieren. In diesem Jahr wurde die Zirkusaktion unterstützt, die kürzlich an der Grundschule stattgefunden hatte (die NWZ  berichtete). Bei der Einschulung wird der Verein vertreten sein. Außerdem sollen Rückstellungen für den Neubau gebildet werden.

Mit Josef Franke und Josef Meyer wurden zwei neue Kassenprüfer gewählt. Schulleiterin Johanna Albers bedankte sich beim Förderverein für die Unterstützung.

Zu seinem 50-jährigen Meisterjubiläum im Schmiedehandwerk hat nun Schmiedemeister Johannes Hülskamp aus Bösel den Goldenen Meisterbrief der Handswerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade erhalten. Die Urkunde überreichte Lambertus Möller, Obermeister für Land- und Baumaschinentechnik bei der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg.

Über 33 Jahre war Hans Hülskamp in Bösel mit seinem Betrieb selbstständig, hatte 2013 seine Firma dann an Christian Bothe übergeben.

Noch heute führt er gerne das Schmiedehandwerk vor, unter anderem auf dem Böseler Handwerker- und Bauernmarkt. Denn Hans Hülskamp ist von Haus aus Hufschmied. Seinerzeit als Dorfschmied beschlug er aber nicht nur Pferde, er verrichtete auch Klempnerarbeiten oder betätigte sich als Heizungsbauer.

Im Anschluss war er zunächst als Betriebsschlosser beschäftigt, bevor er sich 1980 selbstständig machte. Landmaschinen waren sein Hauptmetier, die Angebotspalette erweiterte sich jedoch ständig. Auch das Schmiedehandwerk entdeckte er wieder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.