• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Rom entdecken

25.07.2012

72 Schüler des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der Berufsbildenden Schulen (BBS) Friesoythe besuchten in der vergangenen Woche die ewige Stadt Rom. Unter Leitung der Lehrer Beate Struck-Wetzel, Mareike Hagen, Stephan Meinerling und Frank Richter absolvierten die Schüler ein intensives Programm, bei dem sowohl etliche Besichtigungen als auch viel Spaß geboten wurden. Kolosseum, Trevibrunnen, Forum Romanum, Spanische Treppe und Pantheon gehörten selbstverständlich zur Besichtigungstour dazu. Auf dem Programm stand auch eine Fahrt zum Strand nach Ostia. Höhepunkt der Studienreise war sicherlich der Besuch des Vatikans mit Petersdom, denn alle waren von den Dimensionen und der Atmosphäre sehr ergriffen, teilte Lehrer Frank Richter mit.

Nach der Rückkehr könne ein durchweg positives Fazit gezogen werden, denn man habe viel erlebt und der Jahrgang sei bestens zusammen gewachsen, was für den Weg zum Abitur im kommenden Jahr sicherlich für alle Schüler sehr hilfreich sein werde, so Richter.

Nach einem erfolgreichen Abschlusskolloquium und 150 Unterrichtsstunden konnten Lehrgangsleiterin Angela Heyer und Leiter des Bildungswerkes, Heribert Buschmann, den Absolventen Peter Burchert (Friesoythe), Monika Drees (Garrel), Agathe Fette (Friesoythe), Silvia Fugel (Sedelsberg), Birgit Graw (Sedelsberg), Ursula Kock (Thüle), Anita Lammers (Friesoythe), Angela Pancratz (Friesoythe), Melanie Pottberg (Barßel), Ramona Seegers (Ostrhauderfehn) und Sonja Wiegmann (Ostrhauderfehn) das KEB-Zertifikat Helfer in der Altenpflege überreichen. Zu den ersten Gratulanten gehörte Diakon Otger Eismann. Die Teilnehmer wurden zur außerhäuslichen Tätigkeit in der ehren- oder hauptamtlichen Altenpflege qualifiziert. Neben den theoretischen Inhalten mussten sie ein 14-tägiges Praktikum nachweisen. Der nächste Kursus „Helfer/innen in der Altenpflege“ beginnt am Donnerstag, 20. September, 19.30 Uhr beim Bildungswerk, Lange Straße 1a, in Friesoythe. Anmeldungen unter Telefon 04491/93300 oder im Internet unter www.bildungswerk-friesoythe.de.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hinter die Kulissen der Heeresfliegerwaffenschule in Bückeburg schauen durften kürzlich einige junge Bürger aus dem Landkreis Cloppenburg. Die Anreise der Gäste erfolgte standesgemäß mit einem Luftfahrzeug. Mit dabei waren Florian Latoschinski aus Bösel, Bernd Fangmann sowie Burkhard und Stefan Timme aus Cloppenburg, Kai Baum aus Neuscharrel, Arne Brieger aus Friesoythe, Philipp Plaggenborg aus Gehlenberg sowie Theo und Mark Diekmann aus Essen/Oldenburg. Sie durften sich ein Bild vom dortigen Dienstalltag machen. So nahm Philipp Plaggenborg in den Hallen der Ausbildungswerkstatt gleich mal eine ausrangierte Maschine vom Typ Bronco OV-10B genauer unter die Lupe (ovales Bild). Die jungen Männer waren Gäste des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) Ostfriesland, wobei die zuständige Kreisgeschäftsstelle in Aurich an der Organisation ebenfalls beteiligt war. „Das war ein richtig interessanter Tag“, brachte es Kai Baum abschließend auf den Punkt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.