• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Einsatz: „Run for help“ schenkt Hoffnung

08.09.2016

Worpswede /Cloppenburg „Wir schenken Hoffnung“: Unter diesem Motto lädt die Cloppenburger Oberschule (OBS) Pingel Anton für Freitag, 9. September, 10 bis 14 Uhr, zu einem von den Lehrern der OBS initiierten „Run for help“ (Sponsorenlauf) ein (die NWZ  berichtete).

Für die Teilnehmer haben die Organisatoren eine attraktive Laufstrecke ausgearbeitet. Sie führt durch die Fußgängerzone und den Stadtpark. Der Erlös der Benefizveranstaltung geht an das SOS Kinderdorf Worpswede, mit dem eine dreijährige Patenschaft abgeschlossen worden ist, und an „7 de Laan“. Seit elf Jahren betreuen die Cloppenburger Justine und Marco Spalke dieses südafrikanische Missionsprojekt.

Während sich der Countdown für den „Run for help“ seinem Ende nähert, freuen sich die Verantwortlichen auf viele Unterstützer. Für die Leistungen der Aktiven wird je gelaufener Runde ein zuvor festgelegter Betrag gespendet. Das Geld dient als Beitrag für einen guten Zweck. Darauf verweist der kommissarische Schulleiter Johannes Bockhorst.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Vorfeld der Benefizveranstaltung haben die Klassensprecher der OBS Pingel Anton das SOS-Kinderdorf in Worpswede bei einem Besuch kennengelernt. Zunächst informierte ein Kinderdorfvater die Gäste aus der Soestestadt im Verlauf einer Führung über den Alltag der dort lebenden Mädchen und Jungen.

Ursprünglich waren in der Einrichtung ausschließlich Waisen untergebracht. Inzwischen befinden sich unter den Bewohnern auch Kinder von Alkoholikern, Drogenabhängigen oder mit der Erziehung überforderten Eltern.

Anschließend lernten die Pingel-Anton-Oberschüler einige der jüngeren Dorfkinder und deren – oft von schlimmen Erfahrungen gekennzeichneten – Lebensgeschichten kennen. Die Begegnungen und Erzählungen ließen den Entschluss reifen, bald einen weiteren Besuchstermin zu vereinbaren.

Darüber hinaus wirkten die vor Ort gewonnenen Eindrücke bei den Cloppenburgern als Motivation. Beim „Run for help“ wollen die Oberschüler möglichst viele Runden absolvieren. Mit dem eingenommenen Geld wollen sie helfen, den Dorfkindern einige Wünsche zu erfüllen. So soll der Sponsorenlauf dazu beitragen, etwas Hoffnung und Freude zu schenken.

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.