• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Schüler beginnen neuen Lebensabschnitt

07.07.2014

Molbergen In einer eindrucksvollen Abschlussfeier unter dem Motto „Träume nicht dein Leben – lebe deinen Traum“ sind 98 Schüler aus der Anne-Frank-Schule Molbergen entlassen worden. Im von Pastor Dr. Oliver Dürr und Diakon Holger Meyer zusammen mit Schülern und Lehrern gestalteten ökumenischen Gottesdienst, mit dem die Feier begann, ermutigte Meyer die Jugendlichen, den Blick nach vorne zu richten. „Dabei ist es wichtig, Träume zu haben. Ohne Träume bleibt man bei dem, was schon immer so war, beim Pflichtprogramm. Etwas mehr sollte es schon sein.“ Aber träumen heiße nicht, die Realität zu verdrängen. Nicht jeder wähle immer den direkten Weg, aber auch Umwege führten zum Ziel, wie der Lebensweg vieler berühmter Leute zeige. „Ihr könnt darauf vertrauen, dass ihr auf eurem Weg nicht allein seid, dass Gott bei euch ist“, so Meyer.

Rektorin Petra Hensen begrüßte in der Turnhalle der Schule neben Bürgermeister Ludger Möller die Eltern, Lehrer und Schüler sowie viele Gäste. Auch sie griff das Motto der Abschlussfeier auf und zitierte den dänischen Philosophen und Schriftsteller Sören Kierkegaard: „Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber leben muss man es vorwärts“. Auch ein Ruderer sitze rückwärts im Boot. „Ihr habt kräftig gerudert und euch in die Riemen gelegt“, lobte die Schulleiterin.

Bürgermeister Möller lobte die Schüler für ihre Leistungsbereitschaft und ihren Ehrgeiz und beglückwünschte sie zu den Abschlüssen. „An Tagen wie diesen darf man sich freuen, aber auch dankbar zurückblicken. Vor euch liegen jetzt viele Möglichkeiten, ihr müsst euch entscheiden. Lasst euch dabei auch von Fehlentscheidungen nicht entmutigen“, mahnte Möller, der die Jugendlichen bat, sich in der Gesellschaft zu engagieren. „Unsere Region, unsere Gemeinde braucht euch. Zeigt Engagement, übernehmt Verantwortung. Ohne ehrenamtliches Engagement gibt es kein gutes Miteinander in einer Gesellschaft.“

25 Schüler schafften den Hauptschulabschluss nach Klasse 9, vier den Hauptschulabschluss nach Klasse 10, 40 den Sekundarschulabschluss und 3o Jugendliche den Erweiterten Sekundarschulabschluss. Damit erwarben diese die Berechtigung, an einem Gymnasium ihre Schulzeit fortzusetzen. 23 Schüler werden eine Ausbildung beginnen, 57 zu den verschiedenen Schulen der BBS und 18 auf ein Gymnasium wechseln. 18 weitere werden ab Montag bereits die Klasse 10 H besuchen. Mit den Zeugnissen erhielten sie als Erinnerungsgeschenk ein kleines Buch, um die Träume notieren zu können.

Die Jahrgangsbesten waren Monika Ernst (H9), Liane Lautenschläger (H10) und Vanessa Meyer (R 10). Für ihr besonderes Engagement zeichnete Hensen Carina Albrecht, Nadine Wulfers, Lena Dierkhüse und Christine Kuiter aus. Um die Schülerbücherei hatten sich Ina-Lisa Lohrey und Katharina Hellmann besonders verdient gemacht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.