• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Schüler betätigen sich als „Schriftsteller“

23.03.2007

CLOPPENBURG CLOPPENBURG - Kreativ ging es gestern Mittag in der Aula des CAG zu. Zum Abschluss der Jugendbuchwoche wurden die Preise des Schreibwettbewerbs verliehen, der für die Schüler des Gymnasiums ausgeschrieben war.

Um die 90 Beiträge wurden eingereicht, aus denen die Jurys die jeweils besten Texte der einzelnen Jahrgangsstufen auswählen mussten. Organisatorin Anette Rießelmann zeigte sich überrascht, dass der größte Teil der Texte aus den Jahrgängen sieben bis zehn stammte. „Normalerweise sind die unteren Klassen schreibfreudiger“. Die Preise bestanden hauptsächlich aus Büchern. Neben der Preisverleihung lasen die Gewinner noch aus ihren Texten.

Den ersten Platz der Klassen fünf belegte Patrizia Tensing mit ihrer Geschichte „Die neue Freundin“. Auf den zweiten Platz wurde Christina Gerdes gewählt, den dritten Platz sicherte sich Katja Nölke.

Im Jahrgang sechs erhielt Julika Martin den ersten Preis für „Freundschaft überwindet alle Hindernisse“. Zweiter wurde Denise Pavlovic, Platz drei teilen sich Henrike Ideler und Andrea Bolte.

Die Jury der Jahrgänge sieben und acht waren am Meisten von Benjamin Scholz und seinem Text „Die erste Nacht“überzeugt. An zweiter Stelle platzierte sich Kristina Stärk, dritte wurde Eva-Maria Evers, beide Jahrgang acht.

Ebenfalls zusammengefasst wurden die Jahrgänge neun und zehn. Preisträger sind hier Ann-Katrin Wölbern und Ann-Kristin Willner mit ihrer Geschichte „Jeder Augenblick zählt!“ Auf Platz zwei schaffte es Kim-Alina Krebeck, der dritte Platz ging an Elisabeth Meyer.

Den ersten Platz in der Oberstufe machte „Der Raub der Sabinerinnen“ von Nina Bogumil aus dem Jahrgang zwölf. Als Preis erhielt sie eine von der NWZ spendierte Digitalkamera. Stephanie Lamping, Jahrgang 13, wurde zweite, Platz drei sicherte sich Nadine Engelke aus Klasse elf.

Einen Sonderpreis zum Thema „Integration“ hatte die Schülerzeitung „Das Portal“ ausgeschrieben. Hier erhielt Nadina Engelke den ersten Preis. Platz zwei ging an Katharina Weigelt aus der achten Klasse.

Schulleiter Heinrich Hachmöller bilanzierte die Jugendbuchwoche als einen vollen Erfolg. „Viele Klassen von außerhalb haben die Ausstellung besucht.“ Außerdem glaube er, dass Schüler zum Lesen angeregt worden seien.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.