• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Akademie: Schüler beweisen Teamfähigkeit

31.10.2016

Stapelfeld 46 Schülerinnen und Schüler aus 14 Schulen haben in den Herbstferien freiwillig über mathematischen Gleichungen gebrütet, ihre Freizeit im Chemielabor beziehungsweise im OP-Saal verbracht oder über die perfekte Rede diskutiert.

Die Schülerakademie im Oldenburger Münsterland bot den 33 Mädchen und 13 Jungen die Möglichkeit, sich außerhalb der schulischen Lehrpläne mit komplexen Themen aus verschiedenen Wissenschaftsbereichen intensiv zu beschäftigen, neue Kontakte mit Gleichgesinnten zu knüpfen und Impulse für ihre spätere berufliche Laufbahn zu erhalten. Mit Begeisterung präsentierten die Teilnehmer jetzt in der Katholischen Akademie Stapelfeld (KAS) den angereisten Eltern die Studienergebnisse.

Die Schüler konnten zwischen fünf Arbeitsgemeinschaften wählen und sich mit den Themen Rhetorik, Medizin, Mathematik oder Chemie auseinandersetzen beziehungsweise an der Schreibwerkstatt teilnehmen. So unterhielten sie die Gäste mit einer humorvollen Rede, versuchten, ihnen das mathematische Sankt-Petersburg-Paradoxon zu erklären, gaben Einblicke in die Arbeit eines Mediziners und Chemikers und trugen selbst verfasste Gedichte und Texte vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Festredner Lars Buse, Schulleiter der Graf-Friedrich-Schule Diepholz, lobte die Schüler für ihr außergewöhnliches Engagement und machte deutlich, dass für die Entwicklung der Gesellschaft Persönlichkeiten gebraucht werden, die neugierig und teamfähig seien sowie die Bereitschaft hätten, interdisziplinär zusammenzuarbeiten. Die KAS schaffe dafür die perfekten Voraussetzungen, obwohl „ein vollständig eingerichteter Operationssaal und ein explosionssicheres Labor noch fehlt“, scherzte Buse.

Dr. Barbara Kappenberg, Dozentin der KAS, die gemeinsam mit Sebastian Siebels von der Liebfrauenschule Oldenburg die Studienwoche organisiert hatte, gab den anwesenden Gästen mit einer kleinen Foto-Show einen Einblick in den Verlauf der Studienwoche, zu der neben der Vermittlung von theoretischem Fachwissen auch ein vielfältiges Kreativ- und Aktivangebot gehörte. Die Akademieband, zu der sich einige Teilnehmer unter der Leitung von Dr. Ulrike Kehrer zusammengefunden haben, unterhielt die Gäste musikalisch.

Die Schülerakademie wurde unterstützt von der EWE-Stiftung, der OLB-Stiftung, der Jakob-Mann-Stiftung, dem Rotary Club Oldenburg Ammerland, Big Dutchman und Exxonmobil.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.