• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Projekt: Schüler fit für den Verkehr gemacht

29.04.2017

Friesoythe Auf ein Signal hin rennen fünf Schüler der Klasse 6b, die an einer Startlinie stehen, so schnell sie können los. Nach einem kurzen Sprint erreichen sie eine weitere Linie, an der sie versuchen, so schnell wie möglich stehen zu bleiben. Den Ort, an dem sie zum Stehen kommen, markieren sie mit einem Hütchen.

Der Versuch ist Teil des ADAC-Sicherheitstrainings „Achtung Auto“, an dem Schüler der fünften und sechsten Klassen der Realschule Friesoythe teilnehmen. Gerhard Kreie und Rita Grimme vom ADAC Weser-Ems wollen den Jungen und Mädchen kritische Situationen im Straßenverkehr verdeutlichen.

„So wollen wir die Schüler sensibilisieren, Gefahrensituationen zu erkennen, damit sie vorausschauend handeln, wenn sie sich im Straßenverkehr bewegen“, erklärt Kreie. Der Versuch mit den Hütchen verdeutliche, dass es unmöglich sei, von jetzt auf gleich stehen zu bleiben, wenn man sich in Bewegung befinde. „Das nennt man den Bremsweg“, so Kreie weiter. In Kombination mit der Reaktionszeit, die man brauche, um einen Bremsvorgang einzuleiten, ergebe sich dann der Anhalteweg, also die Distanz, die man benötigt, um zum Stehen zu kommen – und der sei, wie der Versuch zeige, viel länger als erwartet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das Projekt wird schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich an unserer Schule veranstaltet“, berichtet Schulleiter Hermann Meemken. Die Kinder würden ihre eigenen Erfahrungen machen und seien in der Lage, diese dann auch auf konkrete Verkehrssituationen zu übertragen.

Wolfgang Alexander Meyer Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2611
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.