• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Kriegsgräberfürsorge: Schüler für ihre ehrenamtliche Hilfe ausgezeichnet

24.04.2012

BöSEL Eine Auszeichnung vom Präsidenten des Niedersächsischen Landtages, Hermann Dinkla, hatten vier Schüler der Haupt- und Realschule (HRS) Bösel schon entgegen genommen. Jetzt zeichnete Gerhard Höffmann, Ortsverbandsleiter der Kriegsgräberfürsorge Bösel, noch einmal alle 41 Schüler und Schülerinnen für ihr Engagement aus. Die Jugendlichen der achten Klassen hatten im November vergangenen Jahres insgesamt 2576,83 Euro für die Kriegsgräberfürsorge gesammelt.

„Ihr habt gut und verlässlich gearbeitet“, lobte Höffmann die Jugendlichen. „Und ihr habt für die nächsten Klassen einen guten Anreiz geschaffen.“ Seit seiner Amtsübernahme sei dies das beste Ergebnis gewesen.

Jedes Jahr werden die achten Klassen der HRS darum gebeten, für die Kriegsgräberfürsorge zu sammeln. „Das ist ein wichtiger Friedensdienst“, so Schulleiter Herbert Bley. Die Plätze für die Sammlung, zu der sich die Schüler freiwillig melden, seien dieses Mal sehr schnell besetzt gewesen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alleine oder in Zweierteams haben die Schüler vier Wochen Zeit, in einem von insgesamt 28 Bezirken die Haussammlung durchzuführen. „Dabei werden sie leider nicht immer freundlich empfangen“, so Bley, normalerweise laufe es aber gut.

Die Kriegsgräberfürsorge kümmert sich um die Errichtung und den Erhalt von deutschen Kriegsgräbern in Europa. Außerdem fahndet sie nach dem Verbleib von im zweiten Weltkrieg verschollenen deutschen Soldaten, um den Hinterbliebenen Gewissheit und einen Ort zu geben, an dem sie um ihre Angehörigen trauern können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.