• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Alkohol Und Tabak: „Schüler hören zu und machen mit“

17.03.2012

CLOPPENBURG „Es geht um das Rauchen und den Alkoholkonsum. Die Schüler hören aufmerksam zu und machen mit“, sagte der Schulleiter des Clemens-August-Gymnasiums, Dr. Heinrich Hachmöller, bereits nach den ersten Durchgängen im Mitmachparcours „KlarSicht“. In der Aula des CAG durchliefen 60 Schülerinnen und Schüler den KlarSicht-Parcours mit seinen fünf Stationen. Dabei, so die Projektleiterin Tanja Hamschmidt, kämen die jungen Leute mit den Moderatoren und untereinander ins Gespräch. Sie hätten dabei das Gefühl, ernst genommen zu werden. Durch die große Anzahl der Schüler und die kurze Verweildauer von 15 Minuten pro Station vermittle der Parcours einen lebendigen Eindruck. In Cloppenburg beteiligten sich neben dem CAG mit den achten Klassen die Haupt- und Realschule Leharstraße (siebte Klassen) sowie das Vincenzhaus (siebte bis elfte Klasse).

Entwickelt wurde der Mitmachparcours „KlarSicht“ von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Er informiert mit Fakten und Spielen Jugendliche zum Thema Alkohol und Tabak. Vermittelt werden Entscheidungshilfen für einen gesundheitsförderlichen Umgang.

Die zwei Stationen „Alkohol“ und „Tabak“ informieren spielerisch und interaktiv über die Gefahren. Dabei gehe es nicht darum, den Alkoholkonsum grundsätzlich zu verteufeln, so Hamschmidt. Vielmehr werde den Jugendlichen ein kritischer und bewusster Umgang vermittelt. Und beim Thema Rauchen: Nichtrauchen sei nicht nur gesund, sondern auch noch clever. Ferner gibt’s die Rauschbrille und eine Station „Talkshow“, an der die Gruppe Geschichten entwickeln könne, in denen es um Probleme geht, die im Umgang mit Alkohol und Tabak entstehen können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor dem Betreten und beim Verlassen des Parcours gehen die Gruppen durch das Tor der Entscheidung. Hier wird den Schülern die gleiche Frage vor dem Betreten und beim Verlassen des Parcours gestellt. „Ihre Einschätzung vorher und nachher können die Schüler so direkt vergleichen“, sagte die Projektleiterin.

An den einzelnen Stationen treffen sie auf zwei professionelle Moderatoren, die sich aus Mitarbeitern der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention der Stiftung Edith Stein und des Caritas-Sozialwerks St. Elisabeth zusammensetzen. Dazu kämen die mit dem Thema Sucht befassten Pädagogen des CAG.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.