• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Realschule Friesoythe: „Seid um Schlagfertigkeit nie verlegen“

30.06.2012

FRIESOYTHE Ihren erfolgreichen Schulabschluss feierten am Freitag 126 Schülerinnen und Schüler der Realschule Friesoythe. 40 von ihnen erreichten den qualifizierten Realschulabschluss, 79 die mittlere Reife und sieben einen Hauptschulabschluss. Das Motto der Veranstaltung, welches von den Schülern selbst ausgesucht wurde, lautete „An Tagen wie diesen“ – angelehnt an den aktuellen Hit der Toten Hosen.

Dank an die Eltern

Seine Rede lehnte Schulleiter Hermann Meemken an die Liedzeilen an und hinterfragte, was denn nun nach diesen Tagen passiere. „Jetzt ist es an der Zeit zu zeigen, was ihr in eurer Schulzeit bei uns gelernt habt“, so Meemken. Einen Dank richtete er auch an die Eltern der Absolventen. „Sie haben die Kinder auf den richtigen Weg gebracht und die schulische Arbeit zu Hause unterstützt“, so der Schulleiter weiter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von der Stadt Friesoythe richtete der stellvertretende Bürgermeister Josef Trenkamp die besten Glückwünsche aus. Seine Grußworte führte er mit zwei Witzen ein, in denen es um Schlagfertigkeit und Ausreden ging. „Auch um diese solltet ihr im weiteren Leben nie verlegen sein“, gab er den Schülern mit auf den Weg.

Auf mangelnde Disziplin in der Jugend deutete der Elternvertreter Stefan Behrens hin. Er selber habe vor kurzem Prüfungen abgenommen „und es waren viele mittelmäßige Ergebnisse dabei, worüber sich dennoch sehr gefreut wurde“. Er deutete an, dass „der Trend zur Mittelmäßigkeit immer mehr wird“. Seine Worte konnte das Publikum nicht ganz teilen, einige Schüler quittierten die Rede sogar mit Buh-Rufen.

Deutlich gelassener zeigten sich die Schülersprecher Vanessa Rolfes und Patrick Heyens. „Ihr habt es geschafft und dazu gratuliere ich euch“, so Rolfes. Patrick Heyens, der im Gegensatz zu Rolfes zu den Absolventen gehörte, betonte, „dass man auch weiterhin in Kontakt bleibt, denn man kann sich ja in Worten und Bildern bei Facebook unterhalten“. Er machte aber auch klar, dass die Absolventen „nun den Weg mitbestimmen“.

Geschenk für Fleming

Für musikalische Unterhaltung sorgte die Schulband und der Chor der Schule unter der Leitung von Wilhelm Fleming. Besonders gerührt war dieser, als seine Musikerinnen und Musiker einen Song für seinen Abschied spielten. Für Fleming war es das letzte Jahr an der Schule und als Anerkennung bekam er seine erste Goldene Schallplatte. Den besten Abschluss mit der Note 1,5 erreichte Laura Lübbers aus der Klasse 10a. Für ihre guten Schulleistungen wurden auch Jil Diekmann, Theresa Schmies, Willi Istomin, Sebastian Thien, Heinz Gerdes sowie Oliver Schumacher geehrt. Besonders geehrt für die Gestaltung der Schülerzeitung wurde Ana Florencia Roldan. Eine Ehrung für die Organisation der Abschlussveranstaltung bekamen Regina Dinges, Veronika Kirol und Erika Schiller. Für die langjährige Unterstützung in der Schulband wurden Christina Tholen und Jana Blome ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.