• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Skispaß und Anglerglück

23.03.2017

Einen Tag nachdem der Angler-Nachwuchs am Ententeich in Sedelsberg ein gutes Fangergebnis hingelegt hatte, eröffneten am Maiglöckchensee in Scharrel die Mitglieder der Ortsgruppe Saterland im Fischereiverein für den Bezirk der Friesoyther Wasseracht die Angelsaison 2017.

Die 36 Angelfreunde trotzten den Wassermassen, die vom Himmel kamen, und erzielten ein respektables Ergebnis beim Forellen-Kon­trollangeln. Etwas über 75 Kilogramm Fisch konnten die Angler an Land ziehen.

Zwar trieften die Angler aus allen Ritzen der Kleidung, aber alle waren letztlich sehr zufrieden über das Ergebnis. 110 Forellen konnten von Michael Winkeler verwogen und von Obmann Günter Glondala akribisch dokumentiert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die erfolgreichsten Kontrollangler waren an diesem Tag Jens Jongeling mit 5005 Gramm, Daniel Schledewitz mit 5290 Gramm und Friedrich Baal mit 5300 Gramm Forelle.

Ein Gemeinschaftserlebnis der besonderen Art haben jüngst 26 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c des Laurentius-Siemer-Gymnasiums in Ramsloh im Skigebiet Grasgehren im Allgäu genossen. Hier wurden sie unter fachkundiger Anleitung durch Sportlehrerin Hildegard Bockhorst, den Sportstudenten Markus Metzger sowie den behindertensporterfahrenen Skilehrer Philipp Heckmann mit dem alpinen Skisport vertraut gemacht. Es galt, unzählige Pistenkilometer über fünf Liftanlagen zu erobern.

Schon am dritten Tag der fünftägigen Klassenfahrt war für einige Schüler dieses Ziel in greifbare Nähe gerückt. Auch widrige Wetterverhältnisse wie dichtes Schneetreiben oder Regengüsse taten der Motivation und Begeisterung der Jugendlichen keinen Abbruch. Erfreulicherweise konnte auch der Wunsch eines Schülers mit Gehbehinderung erfüllt werden, diese Klassenfahrt aktiv mitzuerleben. Er wurde bei seinen Abfahrten mit dem Sitzski von einem eigens für ihn beauftragten Skilehrer betreut und konnte somit schon nach zwei Tagen an allen Skiaktivitäten zusammen mit seinen Mitschülern teilnehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.