• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Spannende Lesenacht

22.07.2009

Eine schaurige Lesenacht rund um das Thema „Piratengeschichten“ erlebten 25 Jungen und Mädchen bei einer Ferienpassaktion in Strücklingen. Nachdem die sieben bis zwölfjährigen nach ihrer Ankunft im Pfarrheim zunächst ihr Nachtlager in Form einer Luftmatratze „aufgeschlagen“ und alles für die Übernachtung vorbereitet hatten, trafen sich die Lesenacht-Teilnehmer aufgrund des herrlich warmen Sommerwetters auf der grünen Wiese hinter dem Pfarrheim, wo man zunächst gespannt den Geschichtenerzählerinnen Rita Buß, Birgit Walker, Anita Kruse und Erna Schulte-Weßels lauschte. Gleich

mehrere teils schaurige Geschichten um die Piraten trugen die Betreuerinnen vor. Und während die Kids noch in der Welt der Piraten waren, wurde bereits die Feuerstelle zum Stockbrotbacken hergerichtet, um die kleinen Piraten nicht hungrig in die Nacht zu schicken. Aber nicht nur Piratengeschichten wurden in dieser Lesenacht vorgetragen, sondern es wurden auch Spiele veranstaltet, ein großes Piratenschiff gebastelt oder aber die Jungen und Mädchen mussten Fragen rund um das Piratentum beantworten. Bis nahezu um Mitternacht wurde rund um das Pfarrheim das Piratentum gelebt; dann hieß es für die kleinen Piraten ins Nachtlager zu gehen. Hier durften die kleinen Piraten dann mit ihrer mitgebrachten Taschenlampe noch so lange lesen, bis auch dem letzten kleinen Piraten die Augen müde zufielen, um schließlich Ruhe auf dem Piratenschiff einkehrte. Nach dem morgendlichen Wecken trafen sich die kleinen Piraten zum gemeinsamen Frühstück, um danach zum Abschluss einer ganz tollen Lesenacht ihre

Urkunde für das bestandene Klabautermann-Diplom entgegenzunehmen.

Einen ungewohnten Übernachtungsort hatten auch die Jungen und Mädchen, die am Zeltlager des Reit- und Fahrverein Elisabethfehn auf dem Hofe Sieve an der Schleusenstraße teilnahmen. Zum Zeltlager gehörte auch eine Nachtwanderung durch die Landschaft von Elisabethfehn und entlang des Kanals. Außerdem wurden in der Reithalle verschiedene Spiele gespielt. Alle Jungen und Mädchen hatten viel Spaß bei der Aktion. Das Zeltlager soll nach Aussage des ersten Vorsitzenden Fritz Sieve deshalb im kommenden Jahr wieder statt finden.

Die Kinder in der Gemeinde Barßel freuen sich über „Bares“. Die Kindergärten in der Gemeinde Barßel sowie die „Villa Kunterbunt“ erhielten eine Spende. Anlässlich seines 60. Geburtstages verzichtete der Barßeler Apotheker Joachim Dahlke auf Geschenke und bat stattdessen um eine Spende für die Sozial- und Bildungseinrichtungen. Insgesamt kam bei dieser Spendenaktion ein Betrag von 1000 Euro zustande. Den obligatorischen Scheck überreichte Dahlke nun stellvertretend für alle anderen Institutionen an die Jungen und Mädchen vom Kindergarten Barßel, die sich sehr darüber freuten.

Abschied nehmen: Der Seniorchef der Firmengruppe Arens Rohrleitungsbau Clemens Arens ist mit dem Erreichen des 65. Lebensjahr in den Ruhestand gegangen. Zum Abschied hatten die Mitarbeiter für einiges vorbereitet. Unter anderem eine letzte Kutschfahrt durch Bollingen. Arens nahm hoch oben auf dem Block Platz und Kutschfahrer Burchard Schröder kutschierte ihn durch den Ort.

Seit nunmehr genau 30 Jahren organisiert Hans Geesen das Ferienfreizeitlager der Katholischen Kirchengemeinde Barßel für Kinder und Jugendliche im Sauerland und hat in dieser Zeit auch stets die Lagerleitung übernommen. Zum Jubiläum überraschten ih die zahlreichen Helfer bei der diesjährigen Freizeit im Sauerland mit einem kleinen Geschenk. Der 60jährige Vorruheständler der Gemeinde Barßel kann sich auf einen Wellnesstag im Saterland freuen. Geesen war sichtlich überrascht von der Ehrung und dem Geschenk. „Ich habe die Ferienfreizeit Sauerland in den Jahren stets sehr gerne übernommen und viel Freunde und Spaß mit dem Nachwuchs gehabt“, sagte Geesen. Sicherlich sei es nicht immer einfach gewesen und es habe auch schon mal hin und wieder Ärger gegeben. Schließlich trage man auch eine große Verantwortung und darüber müsse man sich bewusst sein. Doch im Großen

und Ganzen habe für ihn immer die Freude und der Spaß am Lagerleben überwogen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.