• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Spenden und Adventliches

18.12.2018

Wer in diesen Wochen über die Flure im Laurentius-Siemer-Gymnasium (LSG) läuft, sieht häufig Schüler und Lehrkräfte, die dunkelblaue und rote Kapuzenpullover tragen, denn seit diesem Schuljahr hat das LSG eine eigene Schulkleidung. Die Idee kam aus den Reihen der Schülervertretung (SV). In Sachen Design entschied man sich für ein Logo im Stil amerikanischer Colleges. Neben dem Namen der Schule und dem Konterfei von Laurentius Siemer sind Ortsname und Gründungsjahr der Schule auf der Kleidung zu finden.

Eine Schuluniform im klassischen Sinn sind die Pullover und T-Shirts jedoch nicht, denn den Schülern steht es frei, ob sie sich die Kleidung zulegen. Doch die Resonanz ist sehr groß und durchweg positiv. „Wir haben im ersten Bestelldurchgang fast 300 verschiedene Artikel verkauft. Auch Taschen, Sportbeutel und Tassen wurden von Schülern und Lehrern bestellt“, berichtet Lehrer Reinhard Walter, der den Verkauf koordiniert hat. Dies unterstütze nicht nur die Identitätsbildung als Schulgemeinschaft, sondern habe auch eine positive Auswirkung auf die Außendarstellung der Schule. Zudem würde von den Schülern der Druck genommen, in Markenkleidung in der Schule erscheinen zu müssen.

Durch den Verkauf der Pullover konnte die Schule 400 Euro€ einnehmen, die nun für das „Flugkraft“-Projekt, ein gemeinnütziges Fotoprojekt für krebskranke Kinder und Erwachsene sowie deren Familien, gespendet wurden. So konnten die beiden Mitglieder der SV, Ann-Christin Bartsch und Justin Geesen, der Vertreterin von „Flugkraft“, Nina Heinen, einen Scheck überreichen. Heinen bedankte sich mit einer Dankesurkunde.

Mehr als 60 Männer und Frauen ab 60 Jahren der Kolpingfamilie Scharrel waren der Einladung des Seniorenbeauftragten Heinz-Gerd Klären und Hermann Benkens gefolgt und haben im Landcafé „Uders Hus“ das Jahr mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier ausklingen lassen. Nachdem Klären die Senioren, darunter auch den Gründerpräses der Kolpingfamilie, Pfarrer August Vornhusen, sowie die neue geistliche Begleitung Pastoralreferentin Mechthild Fickers begrüßt hatte, trugen Regina Thoben und Mechthild Fickers besinnliche Weihnachtsgeschichten vor. Irmgard Waten lud zum Mitsingen von Weihnachtsliedern ein. Benkens und Klären präsentierten Bernhard Meyer aus Garrel, der Gedichte, überwiegend von Heinz Erhardt, vortrug.

Da er auf eine Gage verzichtete, aber um Spenden für ein Projekt in Scharrel warb, spendeten die Kolpinger spontan durch eine Sammlung 318 Euro, die der Saterfriesisch-AG des Kindergartens „Unterm Regenbogen“ zugute kommen. Die Spende über 318 Euro nahm Regina Thoben, die ehrenamtlich Saterfriesisch unterrichtet, entgegen. und versprach, 2019 mit der AG eine saterfriesische Darbietung bei den Kolpingern vorzuführen.

Zahlreiche Besucher waren am dritten Adventssonntag zum Sedelsberger Weihnachtsmarkt gekommen. Auch in diesem Jahr wurde der Handels- und Gewerbeverein (HGV) wieder von örtlichen Vereinen und Ausstellern unterstützt. Der Sport- und Turnverein bot neben einer Getränkeausgabe für die Kinder Stockbrotbacken an. Beim Förderverein der Grundschule gab es selbst hergestellte Weihnachtsgeschenke und Neujahrskuchen.

Zudem gab es auf dem Markt Geschenkartikel, Basteleien und Schmuck sowie für die Kinder ein Karussell, Mal- und Bastelecken und Kinderschminken. Im Canisiushaus wurden Kaffee und selbst gebackener Kuchen angeboten. Viele Vereine und Gruppen sorgten für Leckereien und Getränke. Und auch der Nikolaus kam vorbei, beschenkte die Kinder mit Süßigkeiten und zog die Gewinner der großen HGV-Tombola.

Der Tierschutzverein Friesoythe und Umgebung hat am dritten Advent wieder zum „Tierischen Advent“ ins Tierheim Sedelsberg eingeladen. Zahlreiche Besucher kamen, viele davon mit ihren Hunden, die sie seinerzeit aus dem Tierheim geholt hatten. Am Sonntag gab es auch viele Informationen rund um Tierheim und Tiere. Angeboten wurden kleine Geschenke sowie auch Leckerlis für Hund oder Katze. Ein Flohmarkt rundete die Veranstaltung ab. Im Mittelpunkt stand jedoch wieder das gesellige Beisammensein bei heißen Getränken, Gebäck und Waffeln.

Derzeit warten im Tierheim neun Hunde, drei Meerschweinchen und über 50 Katzen auf ein neues Zuhause. Jedoch werden – wie auch in den Jahren zuvor – vor Weihnachten bzw. zum Fest Tiere nur noch dann abgegeben, wenn gewährleistet ist, dass sie Tiere ein wirklich gutes neues Zuhause bekommen.

In der Kirche St. Petrus Canisius in Sedelsberg hat es am Sonntag ein meditatives Programm gegeben. Dazu war das Innere durch Lichter in viele verschiedene und wechselnde Lichteffekte getaucht. Den Mittelgang und Altarraum erleuchteten Kerzen. Den Besuchern sollte damit in der oft hektischen Adventszeit ein Ort der Stille und des Innehaltens gegeben werden. Günther Fugel aus Scharrel sorgte für meditative Klängen an der Orgel. Zahlreiche Gläubige kamen an dem Nachmittag in die Pfarrkirche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.