• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Einblicke in Labor und Klinik

10.11.2018

Stapelfeld Bereits zum 17. Mal präsentierten Schüler am Donnerstagabend in der Katholischen Akademie Stapelfeld (KAS) die Ergebnisse ihrer einwöchigen Schülerakademie. Eltern, Großeltern sowie Lehrer und Schulleiter der 14 teilnehmenden Gymnasien zeigten sich beeindruckt von den Leistungen der 46 Teilnehmer.

Lehrer und Schüler hätten hier die einmalige Gelegenheit, außerhalb des schulischen Lehrplans etwas ganz Besonderes zu machen und Themenschwerpunkte zu vertiefen, betonte der Rektor des Gymnasiums Liebfrauenschule Cloppenburg, Andreas Weber, im Namen des Kooperationsverbundes Schülerakademie Oldenburger Münsterland. Er lobte die große Lehr- und Lernleistung aller Beteiligten. Ein besonderer Dank galt der Akademie als Gastgeber sowie den Sponsoren, der OLB-Stiftung und der Jakob-Mann-Stiftung, für die finanzielle Unterstützung.

In den Herbstferien erarbeiteten die Schüler, unterstützt von Fachpädagogen, eine Woche lang die verschiedensten Themengebiete von der Literatur über die Naturwissenschaften bis hin zur Medizin. Dr. Barbara Kappenberg, Dozentin der KAS, dankte allen Schülern und Lehrkräften für ihr großes Engagement und ließ die Studienwoche anhand zahlreicher Fotos Revue passieren. Neben den verschiedenen Projektgruppen wurde den Teilnehmern auch ein vielfältiges Kreativ- und Aktivprogramm angeboten, das sowohl Musik und Sport als auch Übungen zur Körpersprache, zu Problemlösungsstrategien oder zum Stressmanagement umfasste. Vorträge zu aktuellen Themen und zu zukünftigen Entwicklungen in der Gesellschaft ergänzten das Programm.

Mit einem kleinen Chemie-Quiz testete die Gruppe „Chemie – mehr als Schall und Rauch“ unter der Leitung von Prof. Dr. Marco Beeken nicht nur das Wissen ihrer Zuhörer. Sie zeigten auch anhand interessanter Experimente, wie faszinierend Naturwissenschaften sein können.

Die Teilnehmer der Schreibwerkstatt unter der Leitung von Olaf Bröcker verfassten sehr persönliche und beeindruckende Texte und Gedichte, die die Besucher auch direkt mit nach Hause nehmen konnten.

Das „medizinischen Schülerlabor“ mit Dr. Ralf Weise gewährte interessante Einblicke in den Krankenhausalltag, die Chirurgie und die Radiologie und bestärkte viel Teilnehmer in ihrem Wunsch, später Medizin zu studieren.

Ihre sprachlichen Ausdrucksformen verbesserten die Teilnehmer beim „Business English“ unter der Leitung von Anja Luther. Beeindruckt zeigten sich die Zuhörer auch von der Präsentation der mathematischen Kodierungstheorie, mit denen sich die Schüler unter der Leitung von Jörg May intensiv auseinandergesetzt hatten.

Teilnehmerin Elisa Körner sorgte am Klavier für die musikalische Gestaltung des Abends.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.