• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Täglicher „Blumenstrauß“ für die Allgemeinbildung

07.10.2014

Ramsloh „Die Zeitung ist vergleichbar mit einem Blumenstrauß, der jeden Morgen in den Briefkasten gelegt wird.“ So beschrieb Uwe Mork, Leiter der Privatkundenabteilung der Nordwest-Zeitung, den Auszubildenden des zweiten Lehrjahres des Kabelherstellers Waskönig und Walter die Tageszeitung. Anders als bei einem Buch könne man sich schließlich die einzelnen „Blumen“ – mit anderen Worten die Berichte – heraussuchen. Am Montag war Uwe Mork bei den Lehrlingen nicht nur, um das Faszinierende an der Zeitung zu vermitteln, sondern vor allem, um das Projekt „Azubi“ der NWZ  vorzustellen: Die Auszubildenden bekommen ab dem 15. Oktober ein Jahr lang die Nordwest-Zeitung. Die Kosten für dieses Abonnement übernimmt das Ramsloher Unternehmen.

„Wir machen mittlerweile zum vierten Mal bei diesem Projekt mit“, stellte Personalleiter Reinhold Bley fest. Das Konzept ist gleich geblieben: Die Azubis sollen täglich die Zeitung lesen und alle zwei Wochen an einem Quiz teilnehmen. Durch dieses soll geprüft werden, ob die Allgemeinbildung durch das regelmäßige Zeitung-Lesen gesteigert wird. Uwe Mork stellte weitere „positive Nebeneffekte“ heraus: schließlich werde durch das Lesen sowohl die Rechtschreibung als auch die Lesekompetenz verbessert. „Außerdem sollen Sie besser informiert durch’s Leben gehen.“

Dass sie das Quiz regelmäßig nutzen sollten, legte die Ausbildungsleiterin Lena Wienhold den Azubis ans Herz. Von diesem verspricht sich der Auszubildende Simon Reiners vor allem eines: Seiner Meinung nach solle das Quiz dazu animieren, die Zeitung nicht nur oberflächlich zu lesen. Dass die Nordwest-Zeitung in Zukunft zur täglichen Lektüre dazu gehören wird, da sind sich alle Auszubildenden einig. „Jetzt, da die Möglichkeit da ist, werden wir öfter in die Zeitung reinschauen“, ist sich Artur Bischler sicher. Auch Frank Dabitz ist von dem Projekt überzeugt. Er setzt dabei auf die aktuellen Medien: „Für die Arbeit ist es klasse. Ich kann die Zeitung auf meinem Handy aufrufen und nebenbei lesen.“

Verena Sieling
Wildeshausen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2708

Weitere Nachrichten:

Waskönig und Walter | NWZ | Nordwest-Zeitung

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.