• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Gut gerüstet für die Zukunft

02.07.2019

Thüle /Friesoythe „Das Gerüst steht, nun wird gearbeitet. Aber nicht heute Abend.“ So umschrieb die Schulleiterin der Berufsbildenden Schulen Friesoythe, Marlies Bornhorst-Paul, den feierlichen Abschlussball der Absolventen der Fachoberschule im Saale Sieger in Thüle.

Die 55 Absolventen der Fachoberschule (FOS) Wirtschaft, Technik, Gesundheit & Soziales hatten allen Grund zu feiern, denn sie erhielten ihre Fachhochschulzeugnisse. Dazu gratulierte die Schulleiterin allen 55 Schulabgängern, die sich für ihre Feierstunde mächtig in Schale geworfen hatten. Im Kleid oder auch mit Krawatte trotzten sie der Hitze.

Der Abend zeigte glückliche Absolventen, stolze Eltern und zufriedene Lehrer. „Mit ihrer Fachhochschulreife haben Sie, was die Perspektiven im Oldenburger Münsterland angeht, Glück. Sie sind hervorragend“, so die Oberstudiendirektorin.

Natürlich gebe es eine Menge Herausforderungen, aber auch eine Menge Chancen. Sie ermunterte die Absolventen, die bietenden Möglichkeiten zu nutzen und sich weiterzubilden. „Das Grundgerüst steht, nun müsst Ihr daran weiter arbeiten. Egal ob jemand ein Studium oder eine Ausbildung beginnt“, so Bonhorst-Paul. Die Schulleiterin riet den jungen Menschen, sich in die Gesellschaft einzubringen, soziale Verantwortung zu übernehmen und Zivilcourage zu zeigen. Sie sollten sich auf neue Dinge einlassen und auch mit Veränderung wohltuend umgehen. Dabei gab die Schulleiterin den Entlassschülerinnen und -schülern „vier Ks“ mit auf den Weg: „ Kritisches Denken, Kommunikation, Kooperation und Kreativität“.

Der Dank vom Abteilungsleiter der Fachoberschulen, Studiendirektor Heiner Bahlmann, galt den Lehrern, ohne deren Leistung der Erfolg der Schüler nicht möglich gewesen wäre. Aber auch den Eltern, denn sie hätten ihre Kinder ermuntert und „auch mal Druck gemacht, wenn der innere Schweinehund wieder mal versuchte, die Oberhand zu bekommen“, so Bahlmann.

Die Schüler könnten zu Recht stolz auf ihre Leitungen sein. Alle Absolventen sollten eigentlich gerüstet sein für ein akademisches Studium oder eine berufliche Ausbildung.

Weiter führte der Studiendirektor an, dass 55 Absolventen der Fachoberschulen verabschiedet würden. Die FOS Gesundheit und Soziales schlossen 17 Schüler ab. Zwölf Schüler absolvierten die FOS Technik. Die beiden Klassen der FOS Wirtschaft wurden von 26 Schülern erfolgreich beendet.

Als Klassenbeste wurden aus der FOS Wirtschaft Angelika Leis aus Neuscharrel und Arne Müller aus Ostrhauderfehn ausgezeichnet. Klassenbeste im Bereich Gesundheit & Soziales ist Verena Drees aus Neuscharrel und im Bereich Technik Oliver van Kempen aus Sedelsberg. Arne Müller erreichte mit 1,7 die beste Note. Es ist damit nicht nur Klassen-, sondern auch Jahrgangsbester. Durch die Klassenlehrer erfolgte dann die Zeugnisausgabe.

Im Anschluss übernahmen dann zwei DJs mit musikalischen Rhythmen die Regie – und die erfolgreichen Schulabschlüsse wurden bis tief in die Nacht gefeiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.