• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Comenius-Projekt: Tränenreicher Abschied von Schulkollegen

15.05.2012

CLOPPENBURG Zehn Schüler der Cloppenburger Haupt- und Realschule Leharstraße sind jetzt zum Abschluss eines Comenius-Projekts nach Tschechien gefahren. In der Kleinstadt Susice trafen sie zum letzten Mal auf ihre Gastgeber und die Jugendlichen aus Cavalese (Italien). Zwei Jahre lang hatten die Schüler das Thema „Sport und Gesundheit“ bearbeitet. Während dieser Zeit standen auch jeweils zwei Besuche in den Partnerländern auf dem Programm.

Zunächst traf man sich im Gymnasium, um die neuesten Arbeitsergebnisse zu präsentieren. Nach einem Imbiss in der Schule hatten die Schüler Gelegenheit, während einer Stadtrallye den Ort genauer zu erkunden. Begleitet wurden sie von ihren Gastgebern. Den Abend gestalteten die Schüler in ihren Gastfamilien.

Der zweite Tag begann mit einer Besichtigung eines kunststoffverarbeitenden Betriebs. Hier gewannen die Jugendlichen Einblicke in die Herstellung von Plastikgeschirr. Am Nachmittag ging es sportlich zu. In Kleingruppen stellten die Schüler ihr Talent beim Zumba, Bowling oder Squash unter Beweis. Außerdem hatten sie die Gelegenheit, sich in einer künstlich angelegten Salzhöhle im Ort zu entspannen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Fahrt in den Böhmerwald stand am dritten Tag auf dem Programm. Die 7,5 Kilometer lange – geführte – Wanderung entlang des Flusses Vydra schreckte einige anfangs ein wenig ab. Doch bei schönstem Sonnenschein vergingen Zeit und Entfernung wie im Flug. Nach einer Mittagspause in Kasperske Hory erhielten die Schüler im Informationszentrum weitere Auskünfte über das Naturschutzgebiet Böhmerwald. Für die Abendveranstaltung hatten die tschechischen Schüler für ihre Gäste das Kulturhaus in eine Disco verwandelt, wo sich alle Jugendlichen bei Musik und Tanz vergnügten.

Am vierten Tag ging es zurück in die Heimat. Der Abschied war tränenreich und fiel einigen Schülern sichtlich schwer. Während der zwei Jahre hatten sie über die Grenzen hinaus neue Freundschaften geschlossen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.