• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Trotz Ferien jede Menge Arbeit

08.07.2017

Bösel /Petersdorf Auch in den Sommerferien herrscht in den Schulen der Gemeinde Bösel reger Betrieb. Während die Schüler ihre Ferien genießen, gehen die Handwerker ordentlich zu Werke. Mehrere Baumaßnahmen, Sanierungen wie auch eine Erweiterung werden vorangetrieben.

 St.-Martin-Schule

An der St.-Martin-Schule in Bösel wird unter anderem eine weitere Fluchttreppe eingebaut, die vom Obergeschoss in den Schulgarten führt. Der Heizkörper vor dem Fenster ist bereits umgelegt worden. In der zweiten Wochenhälfte dieser Woche hat ein Maurer mit dem Durchbruch begonnen. Der Einbau der Treppe soll dann ab der 30. Kalenderwoche erfolgen, das heißt, ab dem 24. Juli. Die Kosten für die Maßnahme liegen Aussagen von Bürgermeister Hermann Block und Bauamtsleiter Christoph Burtz zufolge bei rund 20 000 Euro. Ein Drittel dieser Summe werde durch den Zuschuss der Kreisschulbaukasse finanziert.

Des Weiteren werden in vier Klassenräumen der St.-Martin-Schule neue Akustikdecken und Lampen angebracht. Das sei dringend nötig gewesen, so Block. Der Abbruch wurde in dieser Woche beendet. Derzeit werden neue Leitungen verlegt. Dreiadrige Kabel kommen zum Einsatz. Das Kostenvolumen liegt bei 33 500 Euro.

 Oberschule

In der Oberschule Bösel sollen Akustikwandplatten im Chemieraum und in einem Klassenraum angebracht werden. Kosten soll das Projekt 2400 Euro. Die Innenausbau-Firma wird die Arbeiten nach ihrer Tätigkeit in der Grundschule St. Martin aufnehmen.

Zudem wurden jüngst Malerarbeiten (Anstrich) im ehemaligen Realschultrakt der Oberschule Bösel ausgeführt. Das Kostenvolumen liegt hier bei 5500 Euro.

 GS Petersdorf

Voll im Gange sind die Erweiterungsarbeiten an der Grundschule Petersdorf, die am 10. April begonnen hatten. Die Schule erhält einen Anbau, in dem zwei Gruppenräume und ein behindertengerechtes WC untergebracht werden sollen. Die Maurer- und Zimmererarbeiten sind weitgehend abgeschlossen. Auch die Fensterelemente wurden eingebaut. Nun folgen die Installationsarbeiten. Bis zu den Herbstferien beziehungsweise Anfang September soll das Gebäude fertig sein. Die Arbeiten liegen im Zeitplan. Der Grund für die Maßnahme: die benachbarte „Lehrerwohnung“ sei energetisch nicht mehr tragbar, so Bürgermeister Block, und soll voraussichtlich 2018 abgerissen werden. Der Anbau kostet rund 310 000 Euro, 56 500 Euro davon werden von der Kreisschulbaukasse bezuschusst.

Im Lehrerzimmer der Grundschule Petersdorf werden derzeit eine neue Akustikdecke und neue Lampen angebracht. Die Kosten betragen insgesamt 5800 Euro.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.