• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

Fußball-Nationalmannschaft
Bundestrainer Löw hört nach der EM im Sommer auf

NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

„Unterschied liegt in Zusammensetzung der Klassen“

24.11.2008

Betrifft: Bericht über beantragte Einrichtung einer Gesamtschule in Garrel (NWZ vom 11. November)

Die Diskussion zur Einrichtung neuer Gesamtschulen hat nach einer entsprechenden Schulgesetzänderung auch den Landkreis Cloppenburg erreicht. Zum einen hat die SPD das Thema in die Beratung des Kreistages eingebracht, zum anderen haben Schulvorstand, Kollegium und der Schulelternrat der Haupt- und Realschule Garrel einstimmig einen Antrag auf Umwandlung in eine Kooperative Gesamtschule (KGS) beim Schulträger – der Gemeinde Garrel – gestellt.

Die SPD möchte eine Integrierte Gesamtschule (IGS). Diese Schulform steht bei vielen Diskussionen in der Kritik. Wenn von Gesamtschule die Rede ist, dann fast immer von der IGS. In Garrel wird eine KGS und keine IGS angestrebt. KGSen sind in vielen Kommunen eine Erfolgsgeschichte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der entscheidende Unterschied zwischen IGS und KGS ist die Zusammensetzung der Klassen. In der kooperativen Form werden die Klassen nach Schulformen gebildet: Haupt-, Realschüler und Gymnasiasten bilden je eigene Klassen, der Unterricht erfolgt nach den Lehrplänen dieser Schulformen. In bestimmten Bereichen – Arbeitsgemeinschaften, musische Fächer, einige Wahlpflichtkurse – soll schulformübergreifender Unterricht erfolgen. In einigen Fächern ist schulformübergreifender Unterricht sogar untersagt (z.B. Deutsch, Mathe, Englisch). Eine Schulleitung, ein Kollegium, ein Eltern- und Schülerat, ein Schulgebäude, ein Schulträger, aber nach Schulformen getrennte Klassen und Unterricht sind die Merkmale einer KGS. Dank vielfältiger Synergien ist der Wunsch nach einem gymnasialen Angebot in Garrel durch eine KGS realistischer als ein selbstständiges Gymnasium.

Im Landkreis Cloppenburg gibt es viele Haupt- und Realschulen unter einem Dach, die hervorragende Arbeit leisten und vielen schulpolitischen Diskussionen die Brisanz genommen haben. Beides könnte eine KGS Garrel auch leisten. Wenn alle Schüler und Schülerinnen der Gemeinde eine Schule bis zur Klasse 10 besuchen, gibt es dafür viele Vorteile.

Bei einer Umwandlung der HS/RS Garrel in eine KGS bliebe der weitere Besuch einer Hauptschule, Realschule oder des Gymnasiums in Cloppenburg selbstverständlich möglich, die Entscheidung der Eltern ist maßgeblich. Eine KGS Garrel stünde im Wettbewerb. Das Kollegium der HS/RS Garrel, das natürlich um Gymnasiallehrkräfte ergänzt werden müsste, ist dazu bereit.

Die Akzeptanz der Eltern in der Gemeinde Garrel vorausgesetzt, sehe ich keinen Grund, einer KGS in Garrel die Zustimmung zu verweigern. Keine Schule ist in ihrem Bestand gefährdet, die Cloppenburger Gymnasien könnten dadurch sogar auf die geplante und gesetzlich vorgeschriebene Zügigkeit zurückgeführt werden, die schulpolitische Landschaft erhielte eine zusätzliche Variante. Landkreis, Kreistag und die Gemeinde Garrel sind gefordert, als Beratungsgrundlage eine qualifizierte Elternbefragung über eine KGS einzuleiten.

Hubert Looschen

Realschulrektor

HS/RS Garrel

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.