• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

Schilddrüse: „Will keine Laborkranken diagnostizieren“

22.01.2013

Cloppenburg Über die Behandlungsmöglichkeiten von Schilddrüsenerkrankungen haben sich jetzt rund 150 Ärzte und 25 Apotheker bei einem Fachkongress in Cloppenburg unterhalten. Organisiert wurde das Treffen von Dr. Günther Klaushenke, einem am Krankenhaus Cloppenburg niedergelassenen Nuklearmediziner, und dem Chefarzt für Chirurgie am St.-Josefs-Hospital, Dr. Hans-Günther Hempen.

Klaushenke betonte die Interdisziplinarität im Bereich der Schilddrüsenmedizin und verwies auf die Unabhängigkeit seiner Praxis. Neben einer engen Kooperation mit der Klinik für Chirurgie am St.-Josefs-Hospital in Cloppenburg bestünden Kooperationen mit zahlreichen weiteren Krankenhäusern. „Gerade durch die Unabhängigkeit eines eigenständigen und überregional aufgestellten Arztes ist eine enge Kooperation mit Kompetenzzentren in Bremen und Osnabrück möglich“, so Klaushenke. Dadurch könne der Versorgungsanspruch in Südoldenburg stetig verbessert werden.

Auf die gute Zusammenarbeit des Oberzentrums Oldenburg und der neu gegründeten European Medical School mit den niedergelassenen ärztlichen Kollegen und den Krankenhäusern im Oldenburger Münsterland verwies Professor Dr. Hans-Rudolf Raab, Direktor am Klinikum Oldenburg.

Über aktuelle Strategien zu Diagnostik und Therapie der Schilddrüse berichtete Professor Dr. Markus Luster aus dem Universitätsklinikum Ulm. Dieser forscht seit drei Jahren nach Botenstoffen, die eine direkte Bestrahlung von Krebszellen im Körper ermöglichen – ohne schädliche Belastung anderer Organe.

Sechs Krebszellen in einer Probe reichen Dr. Ilka Ruschenburg vom Zytologischen Laboratorium Einbeck, um die Art des Tumors zu bestimmen. „Ich will keine Laborkranken diagnostizieren, sondern den Patienten helfen.“

Dr. Hempen verwies auf die strengen Kriterien, die an einer Entscheidung zur Schilddrüsenoperation zu stellen sind. Eine besondere Ehrung erhielt Dr. Gertrud Michael, Praxis für Nuklearmedizin und PET-Zentrum in Bremen, für die beste Schilddrüsenfortbildung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.