• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Bildung

UNTERRICHT: Zweitklässler erkunden die Frische-Theke

20.05.2005

BARßEL „Gesunde Ernährung“ stand in der Grundschule auf dem Stundenplan. Gestern ging es zum Verbrauchermarkt.

Von Michael Keim BARßEL - Nicht unbedingt Mathe, Deutsch oder Geschichte stand in den vergangenen Wochen auf dem Stundenplan der Schülerinnen und Schüler der Klasse 2 c der Grundschule Barßel, sondern das Thema „Gesunde Ernährung“. Im Sachunterricht von Lehrerin Constanze Gude erfuhren die Mädchen und Jungen alles über das Ernährungsverhalten.

„Wir haben während der Unterrichtsstunden insbesondere den Ernährungskreis mit den Kindern besprochen“, sagt Gude. „Dieser Kreis zeigt den Kindern, was abwechslungsreiche Nahrung ist. Der Grundstein für das spätere Ernährungsverhalten wird bereits im Kindesalter gelegt: Kinder erlernen Gewohnheiten und kopieren das Verhalten ihrer Umgebung. Das erworbene Ernährungsmuster behalten sie oft ein Leben lang. Deshalb führen wir die Kinder schon früh an das Thema ,Gesunde Ernährung‘ heran“, sagt die Referendarin, die derzeit hierüber ihre Examensarbeit schreibt. Aber nicht nur die richtige Ernährung sei wichtig. Gesunde Ernährung und Fitness gehörten zusammen wie Dressing und Salat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer sich viel bewegt und das Richtige isst, halte seinen Körper in Form und fühle sich fit. „Wer aber ständig vor der Glotze sitzt und Süßigkeiten in sich reinstopft, stellt sich selbst ein Bein. Nahrungsaufnahme bedeutet nicht nur Abbeißen, Kauen und Hinunterschlucken“, sagt Gude. Es seien fast alle Sinne beteiligt beim Sehen, Riechen, Fühlen und Schmecken der Nahrung.

Nahrungsaufnahme hat etwas mit Genuss zu tun. Dazu gehöre auch das Erlebnis des gemeinsamen Essens. Das stand ebenfalls auf dem Stundenplan.

Weg von der Theorie, hin zur Praxis. Dazu machten sich die Schüler der Marienschule auf den Weg in den Edeka-Neukauf-Markt am Krumme Kamp. Darauf hatten die Mädchen und Jungen schon die ganze Zeit gewartet. Bevor es jedoch an die frischen Leckereien ging, wurde eingekauft. Das Gemüse und alle nötigen Zutaten fanden die Zweitklässler in den Regalen des Marktes. Beim Kauf und dann bei der Zubereitung behilflich waren die Verkäuferinnen Jutta Wünsch und Yvonne Nagel. „Wir haben beim Zuschneiden des Obstes geholfen. Mit dem Messer war das für die Schüler ein wenig zu gefährlich“, sagt Wünsch. Doch dann durften die Grundschüler selbst den Kochlöffel schwingen und den Salat zubereiten. „Das hat gut geschmeckt“, sagt Rene Thoben und wischt sich wie zur Bestätigung nochmals den Mund ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.