• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

56-Jährige hält 300 Rettungskräfte auf Trab

27.12.2014

Molbergen Von einem entspannten und fröhlichen Weihnachtsfest im Kreise der Familie konnten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag weit mehr als 300 Einsatzkräfte der Polizei, Rettungsdienste und Freiwilligen Feuerwehren nur träumen. Sie versuchten, eine 56 Jahre alte Molbergerin zu finden, die am Donnerstag, 25. Dezember, verschwunden war. Am Freitag, 26. Dezember, tauchte sie wohlbehalten wieder auf.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die 56-Jährige am Morgen mit ihrem Hund zu einem Spaziergang aufgebrochen. Als sie auch nach längerer Zeit nicht wieder auftauchte, begann ihre Familie nach ihr zu suchen, später dann wurde die Polizei alarmiert, die von einer konkrete Gefährdung der Frau ausging. Nach und nach wurden die Kräfte der verschiedenen Feuerwehren von Molbergen über Peheim, Cloppenburg, Lastrup, Lindern und Garrel bis Markhausen sowie weitere Rettungsdienste alarmiert.

Wie die Polizei Cloppenburg mitteilte, durchsuchten die mehr als 300 Einsatzkräfte in verschiedenen Schichten im Laufe der Zeit Waldstreifen und Siedlungsgebiete. Unterstützt wurden die zahlreichen Helfer durch einen Polizeihubschrauber und Diensthunde.

Gegen 9 Uhr dann wurde Entwarnung gegeben: Die Frau war auf dem Heimweg einer Suchmannschaft in die Arme gelaufen. Laut Polizei hatte die Molbergerin die Nacht in einer Hütte verbracht. Was sie dazu veranlasst hat, ist noch unklar. „Die Hintergründe ihres Verschwindens werden aufgearbeitet“, hieß es seitens der Polizei. Sicher ist: Sie hat die Nacht in ihrem Versteck unbeschadet überstanden, was eine Untersuchung im Krankenhaus ergab.

Anuschka Kramer
Redakteurin
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2602

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.