• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Altenoyther gründen Kinderfeuerwehr

20.07.2019

Altenoythe Eine Jugendfeuerwehr hat Altenoythe schon seit 49 Jahren, die Freiwillige Feuerwehr selbst wurde 1912 gegründet. Nur eine Kinderfeuerwehr, die fehlte noch – bis jetzt.

Die Idee, eine Kinderfeuerwehr zu gründen, entstand vor mehr als einem Jahr – zunächst aus Spaß. „Mein Opa hat die Jugendfeuerwehr gegründet, mein Papa ist stellvertretender Ortsbrandmeister“, sagt Wiebke Hodes. Irgendwann sei sie gefragt worden: „Und was machst du?“ „Ich kümmere mich um die Kinder“, habe sie geantwortet. Aus dem Spaß sind konkrete Überlegungen geworden – und Wiebke Hodes ist nun Kinderfeuerwehrwartin. Im Landkreis Cloppenburg wird es die erste Kinderfeuerwehr sein.

Hodes hat sich mit Mitgliedern der Feuerwehr, aber auch Freundinnen, Frauen und Schwestern von Feuerwehrleuten zusammen getan. Los gehen soll es am 31. August. Rund zwei Wochen vorher, am Sonntag, 18. August, findet der Schnuppertag beim Altenoyther Feuerwehrhaus statt.

Beim Schnuppertag

am Sonntag, 18. August, von 11 bis 14 Uhr erfahren interessierte Kinder und Eltern mehr über die Kinderfeuerwehr. Bei der Feuerwehr Altenoythe, Kellerdamm 9, stellen sich unter anderem die Betreuerinnen und Betreuer vor. Wer vorab Fragen hat kann sich bei Kinderfeuerwehrwartin Wiebke Hodes melden: Telefon  0162/7130590 oder kinderfeuerwehr@feuerwehraltenoythe.de

Mitmachen können Kinder zwischen sechs und neun Jahren, danach geht es im Idealfall weiter in die Jugendfeuerwehr. „Cool wäre es, wenn jemand aus der Kinderfeuerwehr irgendwann auch bei den Erwachsenen mitmacht“, sagt Hodes. „Dann ist alles richtig gemacht worden“, fügt Nicole Pundt hinzu. Sie ist die 2. stellvertretende Kinderfeuerwehrwartin.

Eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung – das soll die Kinderfeuerwehr bieten. „Spiel und Spaß stehen im Vordergrund. Und wir wollen die Kinder an die Feuerwehr heranführen.“

Teamfähigkeit spiele ebenfalls eine große Rolle. So sollen die Kinder auch auf die Jugendfeuerwehr vorbereitet werden, die dann etwa an Wettbewerben teilnimmt.

Daneben stehen altersgerechte Übungen auf dem Dienstplan, die sich rund um die Feuerwehr und Ehrenamt drehen oder um Erste Hilfe, die auch Kinder schon leisten können. Anderen helfen, hinschauen, statt wegsehen und, wenn nötig, Hilfe holen, nennt Pundt als Beispiele.

Die Resonanz in der Gemeinde ist sehr groß. Ob beim Bäcker oder im Supermarkt: „Ich werde überall gefragt: ,Wann ist der Schnuppertag noch mal?’“, erzählt Pundt.

Bereits vor den Ferien waren einige vom Team in den Grundschulen im Gemeindegebiet unterwegs gewesen, um auf den Schnuppertag aufmerksam zu machen. Dabei haben sie Schnuppertickets mit den wichtigsten Informationen und mit Kontaktdaten verteilt. Auch ohne Ticket können Interessierte natürlich jederzeit vorbeikommen, betont Pundt.

Die Dienste der Kinderfeuerwehr beginnen am Samstag, 31. August, und finden alle zwei Wochen jeweils von 10.30 bis 12 Uhr statt. Der Dienstplan für das Halbjahr steht bereits. „Wir haben bereits so viele Ideen, wir könnten Dienstpläne für die nächsten vier Jahre machen“, so Pundt. Für die nächsten Monate stehen aber erst einmal Dienste fest, wie Einführung in die Feuerwehr, Wasserspiele, Funkübung und Erste Hilfe, aber auch eine Kreativwerkstatt und ein Weihnachtsfrühstück.


Mehr Infos unter   feuerwehraltenoythe.de/kinderfeuerwehr 
Manuela Wolbers Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.