• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Kameradschaft In Altenoythe: Erste Kinderfeuerwehr im Landkreis

01.10.2019

Altenoythe Feuerwehr ist nur etwas für große Leute und ganze Kerle? Von wegen. Bei der Freiwilligen Feuerwehr Altenoythe setzt man ganz bewusst auch auf den Nachwuchs. Dort gibt es eine Jugendfeuerwehr, die erste Jugendfeuerwehr im Landkreis Cloppenburg. Nun setzten die Altenoyther noch einen drauf. Am Wochenende wurde im Feuerwehrhaus am Kellerdamm in einer Gründungsfeier die erste Kinderfeuerwehr im Landkreis Cloppenburg aus der Taufe gehoben.

15 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis neun Jahren sind nun „kleine Feuerlöscher“. Auch äußerlich deutlich sichtbar, mit entsprechenden T-Shirts. Die Idee, eine Kinderfeuerwehr zu gründen, ist Wiebke Hodes gekommen. „Mein Opa Gerhard hat die Jugendfeuerwehr gegründet, mein Papa ist stellvertretender Ortsbrandmeister und da reifte bei mir der Gedanke, eine Kinderfeuerwehr ins Leben zur rufen“, sagte die 18-jährige Kinderfeuerwehrwartin vor zahlreichen Gästen, Kameraden und Eltern.

Eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung – das soll die Kinderfeuerwehr bieten. Spiel und Spaß stehen im Vordergrund. Und wir wollen die Kinder an die Feuerwehr heranführen. So sollen die Kinder auch auf die Jugendfeuerwehr vorbereitet werden. „Das geht auch ohne Blaulicht“, so Wiebke Hodes.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ortsbrandmeister Jens Feye lobte die Gründung der Kinderfeuerwehr. „Es ist ein großer Schritt, denn mit einer Kinderwehr gibt es noch keine Erfahrungen im Landkreis Cloppenburg. Wir schauen nach vorne und brauchen Nachwuchs, denn ich will später nicht noch mit einem Rollator zum Dienst kommen müssen“, so der Altenoyther Feuerwehrchef.

„Mehr Stolz, wenn ich die Augen der kleinen Feuerwehrleute sehe, geht nicht. Es sind die Kleinsten, aber die Zukunft der Wehr. Eines ist sicher: Die Gründung der Kinderfeuerwehr Altenoythe wird in die Geschichtsbücher der Stadt eingehen“, sagte Bürgermeister Sven Stratmann. Auch Kreisbrandmeister Arno Rauer zeigte sich begeistert, über die erste Kinderfeuerwehr in seinem Beritt. Es wäre schön, wenn die Kinder der Wehr erhalten blieben, so Rauer. Im Gepäck brachte er Pudelmützen für den Winter mit. Vom Oldenburgischen Feuerwehrverband (OFV) überbrachte Dieter Behrens die Glückwünsche zur Gründung.  Die Kinderfeuerwehr trifft sich jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 10 bis 12.30 Uhr im Feuerwehrhaus Altenoythe.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.