• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 31 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
B 213 bei Emstek nach Unfall in beiden Richtungen gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Löschwesen: Kinderfeuerwehr soll gegründet werden

18.03.2019

Altenoythe Die Freiwillige Feuerwehr Altenoythe will neue Wege gehen, wenn es um den Nachwuchs geht. Gespannt hörten die 44 aktiven Mitglieder im Feuerwehrhaus zu, als Wiebke Hodes ihre Ideen zum Aufbau der Kinderfeuerwehr in Altenoythe vorstellte.

„Im gesamten Landkreis Cloppenburg gebe es noch keine Kinderfeuerwehr“, sagte Ortsbrandmeister Jens Feye. Gemeinsam als Team will man im kommenden Jahr zum 50-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Altenoythe dann auch die Kinderfeuerwehr gründen.

Von diesem ehrgeizigen und innovativen Ziel waren auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Franz-Josef Nording, Stadtbrandmeister Andreas Witting und Bürgermeister Sven Stratmann beeindruckt. Ortsbrandmeister Jens Feye mit seinem Ortskommando konnte dann auch zur Mitgliederversammlung „Zahlen sprechen lassen“. Es wurden 52 Einsätze gefahren und das mit 2208 Stunden. Mit insgesamt 50 Mitgliedern sei man gut für die Zukunft aufgestellt und die 7422 Gesamtstunden, die sich im Dorf- und Vereinsleben auf Anlässen wie Osterfeuer, Bauernmarkt, Schützenfest, Caritas-Basar, St. Martins-Umzügen und anderen Umzugsbegleitungen verteilten, zeigten deutlich, wie wichtig die Feuerwehr für Altenoythe ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Moorbrand in Meppen „war für uns alle eine Nummer zu groß“, so Franz-Josef Nording. „Hier sind wir alle mehr als an unsere Grenzen gegangen.“ Der Einsatz, bei dem bis zu 2000 Einsatzkräfte gegen den Schwelbrand kämpften, war etwas Besonderes für die ehrenamtlichen Helfer. Auf einer Fläche von etwa zweimal vier Kilometern waren Rauchfahnen über das nordwestliche Emsland, selbst im über 100 Kilometer entfernten Bremen, zu sehen.

Auch gab es Berichte vom Gruppenführer, Jugendwart, Gerätewart, Sicherheitsbeauftragten und Schriftführer. Als Feuerwehrmann des Jahres 2018 und Lebensretter wurde Markus Kalder ausgezeichnet. Am 27. Dezember vergangenen Jahres hatte er bei einem Wohnungsbrand in seiner Nachbarschaft durch sein todesmutiges Handeln ein Kind aus dem nahezu in Vollbrand stehenden und völlig verqualmten Haus gerettet.

Für seinen 25-jährigen Einsatz wurde Oberbrandmeister Harald Hömmen geehrt. „Deine besonderen Verdienste hast Du Dir beim Bau des Feuerwehrhauses erworben. Der Dienst am Bürger und Menschen in unserer Stadt hast Du mit Entschlossenheit und Selbstverständlichkeit erfüllt und dazu sind wir Dir zum Dank verpflichtet“ sagte Feye.

Eine Fahrt zur Partnerstadt Swiebodzin wird es in diesem Jahr geben. Dort werden die Berufsfeuerwehr wie auch andere touristische und historische Orte besucht. „Wir freuen uns sehr auf diese Reise“, so Jens Feye, „und wir unterstützen gerne den Austausch der Städtepartnerschaft, die seit 2005 zwischen Friesoythe und Swiebodzin besteht“.

Zum Abschluss gab es noch einen Appell an den Bürgermeister. „Durch den akuten Bauplatzmangel in Altenoythe laufen wir Gefahr, dass verdiente Kameradinnen und Kameraden irgendwann in andere Gemeinden abwandern. Tun Sie hier etwas für unsere Feuerwehr“ richtete sich Feye an Stratmann.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.