• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

FEUERWEHR: Andreas Witting neuer Ortsbrandmeister

15.01.2008

GEHLENBERG Bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gehlenberg ist Andreas Witting zum neuen Ortsbrandmeister gewählt worden. Heinz Schute hatte sein Amt bereits zum 30. Juni vergangenen Jahres aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Herbert Steenken wurde zum Stellvertreter gewählt. Beide Vorschläge müssen noch vom Rat der Stadt Friesoythe bestätigt werden.

Als das Jahr gerade 66 Stunden alt war, gab es den größten Einsatz, den die Feuerwehr bisher zu bewältigen hatte, eröffnete Witting seinen Jahresbericht. Mit dem Großbrand in der Hümmlinger Fleischwarenfabrik am 3. Januar werde das Jahr 2007 in die Geschichte eingehen. In einem Non-Stop-Dienst bis zum 5. Januar seien 1030 Einsatzstunden geleistet worden. Aber auch zahlreiche weitere Brände und Verkehrsunfälle machten den Einsatz der Feuerwehrmänner erforderlich. 21-mal mussten die Kameraden ausrücken, davon dreimal zu Großbränden, viermal zu mittleren Feuern und viermal zu Hilfeleistungen. 1515 Stunden waren die Feuerwehrmänner dabei im Einsatz, dazu kamen noch 1524 Dienststunden, so dass sich 3039 Stunden ergaben.

Die First-Responder-Gruppe hatte bei 66 Einsätzen 99 Einsatzstunden zu verzeichnen. Mit den Übungsstunden ergaben sich 420 Stunden. Insgesamt waren somit alle freiwilligen Helfer 3459 Stunden zum Wohle der Bevölkerung im Einsatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Andreas Witting nahm anschließend Beförderungen vor. Bernhard Lindemann wurde vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann befördert, die Kameraden Dirk Esters, Bernd Voß, Heinz-Hermann Voß und Stefan Wilken vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann.

Wilfried Nuxoll wurde zum Gruppenführer, Stefan Untiedt zum stellvertretenden Gruppenführer und Stefan Bruns zum Truppführer gewählt. Hans Pohlgeers bleibt weiterhin Sicherheitsbeauftragter, und als Brandschutzerzieher, der vor allem Kinder mit der Arbeit der Feuerwehr bekannt machen soll, wurde Ralf Banken bestimmt.

Stadtbrandmeister Ludger Lammers bedankte sich bei allen Kameraden, vor allem aber bei Heinz Schute, für den immer das Motto „ein Mann, ein Wort“ gezählt habe. Seinen Dank sprach auch Bürgermeister Wimberg aus. Heinz Schute, der „mit Leib und Seele“ Feuerwehrmann sei, habe in den elf Jahren seiner Führung für einen guten Zusammenhalt gesorgt.

Kreisbrandmeister Hubert Thoben zeigte sich erfreut, dass sich die Bemühungen um eine Rückführung der Feuerwehren zum Bezirk Oldenburg gelohnt haben. Ab dem 1. April wird diese Entscheidung endgültig umgesetzt.

Zum Abschluss der Versammlung gab Andreas Witting bekannt, dass mit Hermann Bruns der „Feuerwehrmann des Jahres“ vom Ortskommando bestimmt worden sei. Dafür überreichte er ein kleines Präsent. Außerdem seien mit Stefan Thien und Jan Jungsthöfel zwei neue Anwärter aufgenommen worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.