• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Unfall Bei Großenmeer
Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge – B211 voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Historische Waggons beschmiert

06.11.2019

Bösel Erneut sind in Bösel Farbschmierereien festgestellt worden. Wie die Polizei am Dienstagnachmittag mitteilte, hat ein bislang unbekannter Täter zwischen Samstag, 26. Oktober, und Sonntag, 3. November, mehrere Waggons und eine Lok der Museumseisenbahn mit roter und schwarzer Farbe beschädigt. Die Fahrzeuge sind auf dem Bahnhof an der Thüler Straße abgestellt. Außerdem wurde ein Bauwagen dort beschmiert.

Die Museumseisenbahner schätzen den entstandenen Sachschaden auf rund 6000 Euro. Die Polizei Bösel bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon   04494/308.

Einen ähnlichen Vorfall hatten Polizei und Gemeinde gerade in der vergangenen Woche mitgeteilt. Im Dorfpark hatte ein Täter zwischen Mittwoch, 30. Oktober, 18 Uhr, und Donnerstag, 31. Oktober, 8.30 Uhr, diverse Spielgeräte, den Brunnen und Mülleimer mit roter Farbe besprüht. In den Mülleimern konnten Überreste der roten Sprühdosen festgestellt werden.

Die Gemeinde hatte eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen. Ob es daraufhin bereits Hinweise aus der Bevölkerung gegeben habe, konnte Polizeisprecher Hendrik Ebmeyer auf NWZ-Nachfrage nicht mitteilen.

Die Polizei geht von einem Zusammenhang zwischen diesen beiden Taten aus, bestätigte Polizeisprecher Ebmeyer. Die legen zumindest nahe, dass die Fahrzeuge der Museumseisenbahn mit gleichen Schriftzeichen (SKB) wie die Geräte im Dorfpark beschmiert worden waren. Und auch ein Werbeschild an der Ecke Jahnstraße/Friesoyther Straße ist in ähnlicher Weise verunstaltet worden.

Für den Verein Museumseisenbahn Friesoythe-Cloppenburg ist der Vorfall besonders ärgerlich und eine finanzielle Herausforderung, arbeitet der Verein doch ehrenamtlich und ohne großes finanzielles Polster. Zuletzt waren auf dem Bahnhof in Bösel Fensterscheiben in Waggons eingeworfen worden. Aus Kostengründen musste daher ein historischer Auwärter Schienenbus verkauft werden.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.