• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Startschuss für Umbauarbeiten ist gefallen

30.07.2019

Bösel Am vergangenen Wochenende packten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bösel kräftig an: Zusammen montierten sie den Schutzzaun auf dem Wall zur Schießhalle ab. Damit gaben sie den Startschuss für die Um- und am Feuerwehr-Gebäude an der Garreler Straße und erbrachten einen ersten Teil ihrer vereinbarten Eigenleistung.

Pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Bösel im kommenden Jahr wird die Fahrzeughalle um zwei weitere Einstellplätze in Richtung Schützenhalle erweitert. Es entsteht zudem ein zweiter Alarmbereich mit sanitären Anlagen für Frauen. Dazu gehört auch eine klare Trennung des Einsatzbereichs von den übrigen Räumen.

Die Erweiterung der Umkleideräume geht von künftig 90 Feuerwehrmitgliedern aus, wobei die Trennung nach Geschlecht sichergestellt ist. Es gibt ferner neue Akustikdecken, neue Toiletten, einen neuen Anstrich und eine neue Dacheindeckung für die Nebengebäude.

Auch die Jugendfeuerwehr profitiert von den Baumaßnahmen: Sie erhält einen eigenen Bereich sowie einen separaten Eingang. Mindestens 30 Parkplätze müssen künftig ausgewiesen werden. Dafür und für den Anbau muss der Erdwall zur Schützenhalle abgetragen werden. Die ersten Arbeiten hierfür starteten am Samstagvormittag.

Ausschlaggebend für die Umbauarbeiten war der neue Feuerwehrbedarfsplan, welcher insbesondere die Umstrukturierung, Sanierung und Erweiterung des Feuerwehrhauses anzeigte. Nach Abschluss der Arbeiten sieht sich die Gemeinde für die nächsten 20 bis 25 Jahre auf der sicheren Seite.

Das Brandschutz-Ingenieurbüro Manfred Fennen aus Scharrel hatte untersucht, wie die Feuerwehr Bösel aufgestellt ist und wie sie ihre Aufgaben in Zukunft erfüllen kann. Daraus hatte er den Feuerwehrbedarfsplan erstellt, der Defizite im Feuerwehrhaus aufzeigte.

Ziel ist es, in zehn Minuten nach der Notrufannahme mit einer Mindeststärke von neun Funktionen und innerhalb von 15 Minuten mit einer Stärke von 16 Funktionen bei einem Brand oder einer Hilfeleistung vor Ort zu sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.