• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Drk: Für Notruf immer erreichbar

22.12.2017

Cloppenburg „Mit dem 31. Dezember 2017 geht eine Ära zu Ende“ sagte der Vorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Antonius Lamping. Und damit brachte er es in seiner Rede zur Verabschiedung von Kirsten Bruns auf den Punkt.

24 Gäste waren der Einladung zur Veranstaltung gefolgt. Neben Landrat Johann Wimberg waren auch der Ehrenlandrat Hans Eveslage, die Vertreter der Polizei mit Günter Schell, Hans Jürgen Thurau sowie dem neuen Leiter der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, Andreas Sagehorn, gekommen.

Verein 1999 gegründet

Kirsten Bruns gründete im Jahr 1999 den Verein „Frauentelefon und Frauennotruf“, 2006 kam die Beratungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt für die Polizeiinspektion Cloppenburg-Vechta (BISS) dazu und damit die Zusammenarbeit mit der Polizei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

17 Jahre lang leitete Kirsten Bruns den Verein. „Sie waren immer erreichbar“, machte Antonius Lamping deutlich. „Ohne Frau Bruns hätte es den Frauennotruf im Landkreis Cloppenburg nicht gegeben“ sagte Lamping weiter. Bereits vor drei Jahren habe Bruns beim DRK Kreisverband angefragt, ob dieser die Arbeit des Frauennotrufes und der BISS-Beratung übernehmen könne. Der Verband nahm das Angebot an.

Arbeit wird fortgesetzt

„Ich kann versichern, dass wir die Arbeit des Notrufes und der BISS im Sinne von Frau Bruns und des Vereins fortsetzen werden“ so Lamping. Mit großem Dank und den besten Wünschen für den Ruhestand beendete der Kreisvorsitzende seine Rede.

Landrat Johann Wimberg bezeichnete Kirsten Bruns als eine großartige Frau, die eine Pionierin in Sachen Frauennotruf sei und über eine starke Persönlichkeit verfüge. „Allerherzlichsten Dank und Anerkennung“, sagte der Landrat unter dem Beifall der anwesenden Gäste.

„Eine gute und schöne Zeit“

Kirsten Bruns bedankte sich für die herzlichen Worte. „Alles hat seine Zeit“, sagte sie. Insgesamt 19 Jahre war Bruns in der Frauenfachberatung tätig – „und das war eine gute und schöne Zeit“ schloss Bruns ihre Rede.

Für ihre bemerkenswerte Tätigkeit erhielt Kirsten Bruns Im Jahr 2012 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.