• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

28-Jähriger muss in die Entziehungsanstalt

25.05.2019

Cloppenburg /Oldenburg Wegen Betrug, Nötigung, Sachbeschädigung und Trunkenheit im Verkehr ist ein 28-jähriger Mann aus Cloppenburg zu 13 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Zudem ordnete das Oldenburger Landgericht am Freitag die Unterbringung des alkoholkranken Angeklagten in der geschlossenen Entziehungsanstalt an. Der 28-Jährige zeigt sich damit einverstanden. Er hat erkannt, dass es so nicht weitergeht.

Auf das Konto des Angeklagten geht eine ganze Reihe von Straftaten. Aufgefallen war er durch verschiedene Diebstähle. Er fuhr auch gerne Taxi, bezahlte aber den Fahrpreis nicht. Das würde das Sozialamt erledigen, hatte er den Taxifahrern erzählt. Bei seinem Schwiegervater hatte der Angeklagte eine Mauer eingetreten. Und wenn er mit dem Rad fuhr, war der Angeklagte stets volltrunken. Überhaupt spielte bei allen Taten Alkohol eine große Rolle.

Erstinstanzlich war der einschlägig vorbestrafte Angeklagte vom Cloppenburger Amtsgericht zu 13 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Dagegen hatte er Berufung eingelegt. In einer ersten Berufungsverhandlung vor dem Oldenburger Landgericht wurde das Urteil bestätigt. Bei suchtkranken Angeklagten muss aber in der Berufungsinstanz stets eine Unterbringung in der Entziehungsanstalt geprüft werden.

Das war in der ersten Berufungsverhandlung unterblieben, weswegen auch das Oberlandesgericht Oldenburg das Urteil wieder aufhob. Am Freitag nun wurde der Fall vor einer anderen Berufungskammer des Landgerichts neu aufgerollt. An der Strafe änderte sich zwar nichts, aber diesmal wurde die Unterbringung des Angeklagten in der Entziehungsanstalt angeordnet. Der Angeklagte möchte das auch. Er ist mittlerweile einsichtig.

Das war aber nicht immer so. Während des laufenden Verfahrens war er zwischenzeitlich abgetaucht. Er hatte sich für ein Jahr nach Österreich abgesetzt, wurde dann aber bei einer erneuten Einreise nach Deutschland an der Grenze verhaftet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.