• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Hohe Strafen für junge Einbrecher

19.01.2019

Cloppenburg Wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls hat das Jugendgericht am Cloppenburger Amtsgericht am Freitag drei 16-Jährige aus Cloppenburg zu hohen Strafen verurteilt. Gegen einen der drei Angeklagten – er ist bereits erheblich vorbestraft – verhängte das Gericht eine zweijährige Jugendstrafe auf Bewährung.

Der zweite Angeklagte wurde unter Vorbewährung gestellt. In seinem Fall wird eine Jugendstrafe erst verhängt, wenn er sich noch einmal etwas zuschulden kommen lässt. Den dritten Angeklagten verurteilte das Gericht zu zwei Freizeitarresten.

Das Trio hatte am Tattag „Bock auf Mist bauen“ gehabt. Eine Brechstange war schon einmal besorgt worden. Den Ermittlungen zufolge sollen sich die drei Jugendlichen zunächst aber noch nicht im Klaren darüber gewesen sein, was sie nun anstellen. In nähere Auswahl waren Autoaufbrüche oder Kioskeinbrüche gerückt. Doch dann fiel den Angeklagten ein, dass die Eltern eines Freundes im Urlaub sind. So entschlossen sich die Angeklagten den Feststellungen zufolge dazu, eben in dieses Haus einzubrechen.

Nach Angaben der Geschädigten soll das Trio reiche Beute gemacht haben. Das Familienoberhaupt sprach von 6000 Euro Bargeld und Goldschmuck im Wert von 15.000 Euro, was abhanden gekommen sein soll. Doch das ließ sich im wahrsten Sinne des Wortes nicht belegen. Weder über das Geld noch über den Goldschmuck gab es Belege. Das Gericht ging dann auch von einem weitaus geringeren Schaden aus. So oder so: Die Tat war verwirklicht.

Und bei den Vorerkenntnissen, die gegen zwei der drei Angeklagten vorlagen, hätte das Ganze auch böse ausgehen können. Jugendstrafen, die auch verbüßt werden müssen, standen im Raum.

Zugute kam den Angeklagten aber, dass die Tat mittlerweile schon eineinhalb Jahre zurückliegt und sich die Angeklagten anschließend nichts mehr hatten zuschulden kommen lassen. Auch die Bewährungshilfe sprach nur Gutes, so dass es bei Bewährung, Vorbewährung und Arrest bleiben konnte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.