• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Unbedachtheit bringt Intensivtäter zur Strecke

13.06.2019

Cloppenburg Wegen Autodiebstahls in mehreren Fällen hat das Cloppenburger Amtsgericht am Mittwoch einen 43 Jahre alten Intensivtäter aus Cloppenburg zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt.

Der Angeklagte hatte die Taten begangen, um seine Drogensucht zu finanzieren. Er brach auch Fahrzeuge auf, wenn er im Inneren des Fahrzeugs Handtaschen oder andere Wertgegenstände gesehen hatte. Hauptsächlich stahl der Angeklagte aber gleich das ganze Auto.

Dabei hatte er einen entscheidenden Fehler gemacht. Er hatte ausgerechnet auch das Fahrzeug der Leiterin eines Fachkommissariats der Cloppenburger Polizei gestohlen. Mit dem gestohlenen Fahrzeug muss der Angeklagte durch die Gegend gefahren sein oder eingekauft haben. Jedenfalls stand das Fahrzeug plötzlich auf dem Parkplatz eines Cloppenburger Supermarktes. Und wie der Zufall es so will, kam ein Mitarbeiter der Drogenfahndung vorbei. Der erkannte, dass es sich hierbei um das als gestohlen gemeldete Auto der Kollegin handelte.

Der drogenabhängige Angeklagte wurde daraufhin festgenommen. Er hat schon bundesweit Straftaten begangen, saß bereits mehrere Jahre im Gefängnis, unter anderem wegen Sexualstraftaten. Sechs Jahre war er in einer sozialtherapeutischen Einrichtung untergebracht, zweimal in der geschlossenen Entziehungsanstalt. Der 43-Jährige hätte auch im jetzigen Verfahren gerne eine Unterbringung in der Entziehungsanstalt erreicht. Um das abzuklären, hatte das Gericht einen Psychiater zum Verfahren geladen. Dieser Psychiater wollte den Angeklagten schon früher einmal begutachten. Das hatte der 43-Jährige damals abgelehnt.

Um aber sein Ziel einer weiteren Unterbringung zu erreichen, war der Angeklagte am Mittwoch zur Begutachtung bereit. Die Untersuchung fand im Sitzungssaal statt. Das Ergebnis war negativ. Statt Therapie gab es jetzt nur Strafe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.