• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Polizei ermittelt mutmaßliche Kirchenkletterer

14.06.2018

Cloppenburg Die Polizei hat Tatverdächtige ermittelt, die am Sonntagabend illegal das Dach der St.-Josef-Kirche und einen Sendemasten an der Eisenbahnstraße bestiegen haben sollen. Dass es sich bei den Personen auf dem Kirchdach und auf dem Mast um dieselben Menschen handelt, „könnte so sein“, erklärte der Pressesprecher der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, Dirk Wichmann, am Mittwoch auf NWZ-Nachfrage.

Die ermittelnden Beamten würden die Tatverdächtigen nun vorladen oder sie daheim aufsuchen, kündigte Wichmann an. Wie berichtet, hatten zwei Kletterer das Dach der St.-Josef-Kirche bestiegen und einer dort sogar einen Salto rückwärts gemacht. Das von einem Dritten – von der gegenüberliegenden Straßenseite aus – angefertigte Video verbreitete sich über den Nachrichtendienst WhatsApp.

Später kam ein weiterer Film dazu: Hier hatten sich zwei Personen auf dem Mast an der Eisenbahnstraße von einer dritten Person filmen lassen und dabei ihre Gesichter in die Kamera gehalten. Danach war es für die Polizei nicht schwer gewesen, die Tatverdächtigen zu ermitteln. Als Vorwürfe stehen Hausfriedensbruch und eventuell Sachbeschädigung im Raum.

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2801
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.