• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

12-Jähriger verprügelt? Tat nur vorgetäuscht

12.06.2018

Cloppenburg Die Vorwürfe klangen heftig: Ein 12-jähriger Cloppenburger gab an, am 04. Juni dieses Jahres brutal von drei unbekannten Tätern verprügelt worden zu sein. Auch sein Handy sei bei dem Überfall an der Leharstraße, im Bereich der dortigen Schule, zerstört worden. Jetzt gibt es eine Wende in dem Fall.

Wie die Polizei Cloppenburg am Montagmorgen bekannt gab, hat ein solcher Angriff durch unbekannte Täter nie stattgefunden. Der 12-Jährige hatte die tätliche Attacke vorgetäuscht und das Smartphone gemeinsam mit einem Freund selber beschädigt.

„Da es sich um strafunmündige Kinder handelt, können aufgrund der schutzwürdigen Interessen der Beteiligten keine weiteren Angaben zu den näheren Umständen gemacht werden“, berichtet Polizeisprecherin Maren Otten.

Weitere Nachrichten:

Polizei Cloppenburg

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.