• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

GESELLSCHAFT: DRK-Verbände engagieren sich für verletzten Jungen

05.02.2008

MARKHAUSEN Der geplante Ausflug nach Wolfsburg zur Autostadt fällt in diesem Jahr aus. Darauf einigten sich die Vertreter der 13 DRK Bereitschaften aus dem Landkreis Cloppenburg jetzt auf einer Zusammenkunft in der DRK-Unterkunft in Markhausen. Die ursprünglich für die Fahrt vorgesehenen 2000 Euro werden nun für die Aktion „Tobias Lodde“ gespendet. Der 15-Jährige aus Essen war bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden und benötigt eine spezielle medizinische Behandlung.

Kreisbereitschaftsleiter Heinz Robben fand schnell die Unterstützung der Bereitschaften. Es soll jedoch nicht nur bei dieser einmaligen Aktion bleiben. „Die Kosten hören nicht auf, und sie werden im Laufe der Jahre immer höher werden“, machte Heinz Robben deutlich. Tobias Lodde und sein Vater sind Mitglied im DRK. Beim jährlich stattfindenden Kreiswettbewerb wird es in den nächsten Jahren besondere Aktionen für Tobias Lodde geben. Zurzeit ist die Hilfsbereitschaft für die Essener Familie sehr groß. Fast täglich gehen Spenden ein. Der DRK-Kreisverband koordiniert die Aktion und hat ein Spendenkonto (1668391)bei der LzO (BLZ 28050100) eingerichtet.

In seinem Jahresrückblick ging Kreisbereitschaftsleiter Heinz Robben auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres ein. Höhepunkt war das Abschneiden der Wettkampfgruppe Lindern II beim Bundeswettkampf in Merseburg. Hier wurde der dritte Platz erreicht.

Workshops über einheitliche Arbeitsstrukturen oder den Einsatz der First Respondergruppen waren weitere Themen. Im vergangenen Jahr erhielt die DRK-Bereitschaft Strücklingen einen neuen Lastwagen, einen Mannschaftstransportwagen (MTW). Auch für Garrel wurde ein MTW angeschafft. Die Bereitschaft Lindern erhielt einen neuen Krankentransportwagen (KTW).

Ein weiteres Thema war die Ausbildung zu Rettungshelfern. Da diese Ausbildung an Fachschulen stattfindet, kostet sie bis zu 900 Euro pro Person. Der DRK-Kreisverband erstattet über einige Jahre jedoch die Kosten für die Teilnahme an diesem Lehrgang.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.