• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

Wohnhaus steht erneut in Flammen

10.02.2020

Elisabethfehn /Barßel /Friesoythe Das Sturmtief „Sabine“ zog am Sonntag kräftig über den Nordkreis hinweg. Doch glücklicherweise ging das alles bis zum Abend wohl ziemlich glimpflich aus. Die Feuerwehren mussten nur vereinzelt ausrücken, vor allem, um umgestürzte Bäume zu beseitigen. Dafür hatten die Rettungskräfte am Wochenende noch einiges anderes zu tun. Hier eine Übersicht.

Dachstuhlbrand

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Barßel gegen 3.40 Uhr zu einem Dachstuhlbrand nach Elisabethfehn in die Gorch Fock Straße gerufen. Schon bei der Anfahrt war der Feuerschein von weitem zu erkennen. Unter Atemschutz wurde die Brandbekämpfung von außen durchgeführt. Unterstützt wurde die Barßeler Wehr von der Feuerwehr Friesoythe. Sie war mit der Drehleiter und zwei weiteren Fahrzeugen sowie mit 15 Kameraden angerückt.

Das Haus wurde 2019 schon einmal durch ein Feuer zerstört. Daher befanden sich auch keine Personen in dem brennenden Gebäude. Zwischenzeitlich mussten aber einige Bewohner der Nachbarhäuser wegen der starken Rauchentwicklung ihre Häuser für mehrere Stunden verlassen. Über die Schadenshöhe und die Brandursache konnten am Sonntag noch keine Angaben gemacht machen werden.

Auto gegen Baum

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend in Barßel wurden zwei Personen verletzt. Gegen 18.40 Uhr geriet eine 19-jährige Fahranfängerin aus Cappeln mit ihrem Wagen in einer Kurve an der Friesoyther Straße nach rechts auf den Grünstreifen. Hier verlor sie nach Angaben der Polizei die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit einem Baum.

Die 19-jährige und ihr 18-jähriger Beifahrer aus Barßel wurden leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Unfallwagen war nicht mehr fahrbereit. Über die Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben.

Schlägerei

Am Scheefenkamp in Friesoythe kam es am Samstagabend zu einer Schlägerei. Wie die Polizei mitteilte, wurde ein 17-jähriger Saterländer gegen 20 Uhr von zwei bislang noch unbekannten Beschuldigten geschlagen. Der 17-Jährige wurde dadurch leicht verletzt. Die näheren Hintergründe dieser Auseinandersetzung sind derzeit unklar, teilte die Polizei weiter mit. Zeugen des Vorfalls werden daher gebeten, sich mit der Polizei Friesoythe in Verbindung zu setzen (Telefon   04491/93160).

2,75 Promille

Die Polizei zog am Samstagmorgen gegen 10.30 Uhr in Barßel einen stark alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr. Zuvor fiel dieser einem Zeugen durch seine unsichere Fahrweise auf. Der 39-jährige Rhauderfehner wurde von den Beamten kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest vor Ort ergab nach Angaben der Polizei eine Atemalkoholkonzentration von 2,75 Promille.

Gegen den Beschuldigte wurde nach Blutprobenentnahme ein Strafverfahren eingeleitet. Es stellte sich im Rahmen der weiteren Ermittlungen außerdem heraus, dass der Beschuldigte nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Dumm gelaufen

Ein 55-jähriger Saterländer erschien am Freitag mit einem Roller zwecks einer Anzeigenerstattung in einer anderen Sache um 15.50 Uhr auf der Polizeiwache in Friesoythe. Einem Polizeibeamten, der die Anzeige aufnahm, fiel auf, dass der Saterländer deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Nach einem Atemalkoholtest, der nach Polizeiangaben 1,41 Promille ergab, musste der Saterländer die Beamten zu einer Blutprobenentnahme ins Krankenhaus begleiten. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.


Alle aktuellen Infos zum Sturm „Sabine“ unter   bit.ly/nwz-sabine 
Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.