• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Blaulicht

BILANZ: Feuerwehrleute 3086 Stunden im Einsatz

14.02.2005

MARKHAUSEN MARKHAUSEN/THI - Der Großbrand im Möbelhaus Hemmen in Friesoythe wirkte bei der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Markhausen nach. Kreisbrandmeister Hubert Thoben, Lindern, und Stadtbrandmeister Ludger Lammers lobten den Einsatz der Markhauser Feuerwehr in Friesoythe. „Dieser Einsatz hat gezeigt, dass die vier Feuerwehren im Stadtbereich Friesoythe erhalten bleiben müssen“, sagte Thoben.

Ortsbrandmeister Heinz Kösjan zog die Jahresbilanz. Danach rückte die Markhauser Feuerwehr zu neun Hilfeleistungen und sieben Brandeinsätzen aus. Ordnungsdienste machten 410 Stunden aus. Insgesamt leistete die Freiwillige Feuerwehr Markhausen im vergangenen Jahr 3086 Stunden zum Schutz für die Bürger. Höhepunkt des letzten Jahres, so Kösjan, war die Gründung der Jugendfeuerwehr. Jugendfeuerwehrwart Martin Abeln legte erstmals einen ausführlichen Tätigkeitsbericht vor. Die 14 Mitglieder leisteten in ihrer Freizeit überwiegend für Ausbildungszwecke über 600 Stunden ab.

Da Heinz-Theo Kuper im letzten Jahr zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt wurde, musste ein neuer Schriftführer gewählt werden. Die Wahl fiel einstimmig auf Stefan Norrenbrock. Wiedergewählt wurden Kassenwart Erwin Stammermann und Hermann Stammermann sowie Wolfgang Timme als Maschinisten. Neu gewählt wurde Franz Tewes als stellvertretender Führer einer taktischen Einheit. Auch das Amt des Schulklassenbetreuers wird zukünftig von Franz Tewes wahrgenommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sebastian Kuper und Clemens Koopmann erhielten von Ortsbrandmeister Heinz Kösjan ihre Beförderungsurkunde zu Feuerwehrmännern. Anschließend beförderte Stadtbrandmeister Ludger Lammers den stellvertretenden Ortsbrandmeister Heinz-Theo Kuper zum Oberlöschmeister. Kreisbrandmeister Hubert Thoben ehrte mit Urkunden des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes Stefan Norrenbrock und Bernd Timme. Beide hatten erfolgreich an einem Sicherheitsprogramm für Fahrer von Feuerwehr-Einsatzfahrzeugen teilgenommen. Zum Feuerwehrmann des Jahres hatte die Führung in diesem Jahr Hermann Meyer aus der Altersabteilung vorgeschlagen. Aus Krankheitsgründen konnte der langjährige Maschinist und Fahnenträger an der Versammlung jedoch nicht teilnehmen.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.